Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 29.10.2021 - 30.10.2021

Teilen

Artikelbeschreibung

Kommt als EP im Package mit schwarzem Vinyl und CD!

Nachdem INSOMNIUM im Oktober 2019 mit dem umjubelten Album ‚Heart Like a Grave‘ die Pole Position der offiziellen finnischen Albumcharts erreicht und die deutschen Top 10 geknackt hatten, sollten sie wieder einmal die Legionen von Metal-Süchtigen auf der ganzen Welt unterhalten. Und das taten die Herren vorerst auch, bis Mitte März 2020 die gute alte Welt abrupt ihre Vorhänge schloss. Gezwungen, die ungewollte neue Zeit kreativ und sinnvoll zu nutzen, haben sich die Finnen ins Studio zurückgezogen, um die ‚Argent Moon EP‘ aufzunehmen: Ein schlichtes Meisterwerk der nordischen Melancholie.

Allgemein

Artikelnummer: 510220
Farbe schwarz
Musikgenre Melodic Death Metal
Medienformat EP & Mini-CD
Produktthema Bands
Band Insomnium
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 17.09.2021
Gender Unisex

von Jürgen Tschamler (11.08.2021) Das Cover Artwork des neuen Insomnium-Releases steht für das musikalische Geschehen, das die Finnen hier liefern. Etwas über 23 Minuten auf vier Songs aufgeteilt, zeigt eine Band, die bewusst . „Back to the Roots" ging, wie sie selbst sagen. „Unser Leitsatz war von Anfang an klar: Für diese vielseitigen Songs brauchen wir einen organischen und luftigen Sound, der weit weg von modernen, komprimierten Klanglandschaften ist“, betont Sevänen. Und so wirken die Soundgewänder auch äußerst dicht und dramatisch. Die emotionale Achterbahnfahrt zwischen düsterer Nacht und eingängiger Hitmaschine sind fließend. Gerade „The wanderer“ steht hierfür exemplarisch. Was für eine gigantische Melodieführung, die zwischen neoklassischer Gitarrenarbeit und groben Gesangspassagen aufgeht, dabei aber mit einer unfassbaren Melodie unterfüttert wird. „The antagonist“ wirkt wie eine Reise in ferne Welten, dabei begleiten Klar-Vocals ebenso das Geschehen wie rohe Düstermann-Versatzstücke. Insomnium gehen vorsichtiger, weniger heavy zur Sache, was „Argent moon“ einen eigenwilligen Reiz verleiht und dem Begriff Melodic Death Metal nur noch schwer nahe kommt. Anders aber großartig.

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich