Apocalypse

CD
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 26.09.2020 - 28.09.2020

Artikelbeschreibung

Der ehemalige Gamma Ray-Sänger Ralf Scheepers und der Bassist/Sänger Mat Sinner, zwei der angesehensten deutschen Metal-Musiker, gründeten 1997 und 21 Jahre später Primal Fear. Mit 11 Studioalben ist Primal Fear zu einer der beliebtesten und angesehensten Heavy Metal-Bands der Welt geworden, eine echte Metal-Institution. Mit ihren beiden letzten Studioalben "Delivering the black" und "Rulebreaker" stiegen sie in die Charts und erhielten noch mehr Lob als je zuvor. Nun legen sie die Messlatte hinsichtlich Qualität und musikalischem Können mit ihrem neuen Album "Apocalypse" höher denn je.
Artikelnummer: 383017
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Primal Fear
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 10.08.2018

CD 1

  • 1.
    Apocalypse
  • 2.
    New Rise
  • 3.
    The Ritual
  • 4.
    King Of Madness
  • 5.
    Blood, Sweat, & Fear
  • 6.
    Supernova
  • 7.
    Hail To The Fear
  • 8.
    Hounds Of Justice
  • 9.
    The Beast
  • 10.
    Eye Of The Storm
  • 11.
    Cannonball

von Markus Wosgien (29.05.2018) Wenn Primal Fear die Apokalypse ankündigen kann man versichert sein, dass es donnert und kracht! Mit ihrem zwölften Studioalbum liefert das German Metal-Commando einmal mehr die Definition von Power Metal in Reinkultur. Die Kombination aus Wucht und Dynamik, filigranen Melodien und messerscharfen Riffs, epischen und monumentalen Melodiebögen sowie dem gewohnten, tonnenschweren Groove ist es, die Primal Fear so einzigartig macht. Über alledem thront die voluminöse und unverkennbare Stimme von Ralf Scheepers, die den elf neuen Tracks abermals die Krone aufsetzt. Großtaten gibt es darunter zuhauf, allen voran der superbe Speed Metal-Opener „New rise“, das fesselnde „The ritual“ und der Album-Hit „King of madness“. Ebenso überzeugen urtypische Kracher, wie die erste Single „Hounds of justice“ und „Blood, sweat and fear“ sowie die epische Gänsehautnummer „Supernova“ und der monumentale 8-Minüter „Eye of the storm“. Primal Fear sind und bleiben eine Macht!