Details

https://www.emp.de/p/american-sun/456940St.html
Artikelnummer: 456940St
18,99 € 13,99 €
Du sparst 26% / 5,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 11.12.2019 - 12.12.2019

Nur noch 2 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 39,99 € Bestellwert. Bitte schön.

*Mindestbestellwert 39,99 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 456940
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Fire From The Gods
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 01.11.2019
Erscheint im Vinyl-Format,

Fire From The Gods stehen mit dem neuen Album "American sun" in der Tür. Der Nachfolger des 2017er Erstlings 'Narrative' kommt mit einem wuchtigen Sound und starken Refrains. Für Fans von Wage War, In Hearts Wake oder Any Given Day.
LP 1
1. Truth To The Weak (Not Built To Collapse) 2. Right Now 3. American Sun 4. Trust 5. They Don't Like It (feat. Sonny Sandoval) 6. Fight the World 7. Victory 8. Make You Feel It 9. Survivor's Prayer 10. All My Heroes Are Dead 11. Out of Time 12. Another Level 13. Break the Cycle
Oliver Kube

von Oliver Kube (11,09,2019) Nu Metal, Crossover, Alternative - wie auch immer man Fire From The Gods’ Musik kategorisieren will, sie ist verdammt aufregend und originell. Speziell Letzteres ist ein Prädikat, das heutzutage nicht mehr allzu oft vergeben werden kann. AJ Channers Vocals sind aber auch wirklich einmalig. Der Mann schafft es Rap und das vom Reggae bekannte Toasting völlig homogen in seinen Stil mit einfließen zu lassen. In Kombination mit einem, überwiegend benutzten, klassischen und dabei sehr emotionalen Rock-Gesang, liefert Channers so eine atemberaubend vielschichtige Performance ab, die Songs wie „Truth to the weak (Not built to collapse)“ oder dem Titeltrack ihren speziellen Appeal gibt. Produziert von Erik Ron (Godsmack, Like Moths To Flames) ist das Zweitwerk der Texaner, im Vergleich zum schon sehr guten Debüt, ein Riesenschritt nach vorne. Anspieltipps sind „They don’t like it“ mit Sonny Sandoval von P.O.D., das zwischen aggressivem Krach und majestätischer Hymne changierende „Fight the world” sowie das eher ruhige, dabei extrem intensive „Make you feel it“.