Details

https://www.emp.de/p/am-goldenen-rhein/438937St.html
Artikelnummer: p745625
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 438937
Geschlecht Unisex
Musikgenre Mittelalter / Folk Rock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat 2-CD
Produktthema Bands
live Ja
Band In Extremo
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 15.05.2009
Auch in der Karnevalshochburg Köln werden In Extremo frenetisch gefeiert. Ihr Gig im Palladium wird im Dezember 2008 mitgeschnitten und als DVD sowie Doppel-CD mit 24 Mittelalterrockhits und ekstatischen Publikumsreaktionen veröffentlicht.
CD 1
1. Des Sängers Einzug (Live in Köln) 2. Sieben Köche (Live in Köln) 3. Frei zu sein (Live in Köln) 4. Liam (Live in Köln) 5. Hiemali Tempore (Live in Köln) 6. Sängerkrieg (Live in Köln) 7. Nymphenzeit (Live in Köln) 8. Ave Maria (Live in Köln) 9. Spielmannsfluch (Live in Köln) 10. Poc Vecem (Live in Köln) 11. Vollmond (Live in Köln) 12. En Esta Noche (Live in Köln) 13. Ai Vis Lo Lop (Live in Köln)
CD 2
1. Zauberspruch (Live in Köln) 2. In diesem Licht (Live in Köln) 3. Flaschenpost (Live in Köln) 4. Mein rasend Herz (Live in Köln) 5. Mein Sehnen (Live in Köln) 6. Omnia Sol Temperat (Live in Köln) 7. Auf's Leben (Live in Köln) 8. Küss mich (Live in Köln) 9. Krummavisur (Live in Köln) 10. Wind (Live in Köln) 11. Villemann Og Magnhild (Live in Köln)
Henning Richter

von Henning Richter (26.03.2009) Von Anfang an legten die Berliner großen Wert auf eine spektakuläre Show, nicht zuletzt deshalb sind ihre Konzerte stets proppevoll. Dazu gehören ihre originellen Klamotten genau wie der aufwändig gestaltete Bühnenhintergrund. So ist die DVD das ideale Medium für In Extremo, mit zahlreichen Kameras werden die lodernden Flammen, die explodierenden Kracher und das farbenfrohe Feuerwerk festgehalten. Opulent ist nicht nur der Film, auch die Soundqualität trägt das Prädikat superfett. Nachdem ihr letzter Mitschnitt in Berlin an der rauen Spree entstand, ist jetzt Köln am Rhein Schauplatz ihrer aktuellen Live-Produktion. Zu Beginn des Konzerts trabt das (animierte) Pferd vom Cover ihres Nummer Eins-Albums "Sängerkrieg" über die Leinwand, worauf die Freunde deftiger Hausmannskost ihr "Sieben Köche" anstimmen. Frontmann Micha Rhein (alias Das letzte Einhorn) heißt die Anwesenden im Palladium zu einem nahezu zweistündigen Mittelalterrockspektakel willkommen. Als besonderen Gast begrüßt der Sänger im Verlauf des Konzertes Dudelsackbläserin Conny Fuchs, die In Extremo mitbegründet hatte, um später infolge ihrer Schwangerschaft auszuscheiden. Zusammen mit der Füchsin stehen dann vier Sackpfeifer auf der Bühne und bilden ein wirklich imposantes Bild. Schwerpunkt der Songauswahl ist natürlich das letzte Album, ergänzt von Fan-Favoriten wie "Liam", "Spielmannsfluch", "Ai vis lo lop", "Küss mich" etc. Ein weiteres Merkmal von In Extremo ist die unbedingte Unterstützung ihrer loyalen Anhänger, beide Seiten verbindet die Lust auf klotzigen Rock und die Skepsis gegenüber der Moderne. Gemeinsam erschufen sie in Köln eine tolle Atmosphäre, die diese prächtige Aufnahme zum Augen- und Ohrenschmaus werden ließ.