Along came a spider

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 22.09.2021

Nur noch 1 Stück vorrätig

Teilen

Artikelbeschreibung

Für "Along came a spider" ersann Alice Cooper extra eine grausige Konzept-Story um einen psychopathischen Serienkiller, welcher sich für eine Spinne hält.

Allgemein

Artikelnummer: 436432
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Alice Cooper
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 15.02.2011
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Prologue / I Know Where You Live
  • 2.
    Vengeance Is Mine
  • 3.
    Wake the Dead
  • 4.
    Catch Me If You Can
  • 5.
    (In Touch With Your) Feminine Side
  • 6.
    Wrapped in Silk
  • 7.
    Killed by Love
  • 8.
    I'm Hungry
  • 9.
    The One That Got Away
  • 10.
    Salvation
  • 11.
    I Am the Spider / Epilogue
  • 12.
    Shadow Of Yourself
  • 13.
    I'll Still Be There
  • 14.
    Salvation

von Markus Eck (18.07.2008) Hier ist es also nun – das sage und schreibe 25te (!) Studioalbum vom weltberühmten Schock-Rocker! Für "Along came a spider" ersann der amerikanische Schminktopf-Liebhaber extra eine grausige Konzept-Story um einen psychopathischen Serienkiller, welcher sich für eine Spinne hält – obwohl die fiktive Figur selbst Panikattacken gegenüber realen Vertretern dieser Krabbel-Spezies hat. Rein musikalisch bleibt der Grusel-Meister seinem langjährig bewährten stilistischen Konzept auch diesmal vollauf treu, wenngleich die neuen Kompositionen auch die unbeschwerten Melodien der alten Alice Cooper-Tage zumeist außen vor lassen. Mit seiner hochcharismatischen und einfach unverwechselbaren Rockröhre besingt Alice somit ziemlich düstere und sehr perfide anmutende Nummern, welche stets eine latent zu verspürende Hinterhältigkeit in sich bergen – dem Konzept der Scheibe eben angemessen. Dennoch, bereits nach ein- bis zweimaligem Anhören der Platte haben sich bereits einige kleine Ohrwürmer so sehr festgefressen, dass dabei von hohem Wiedererkennungswert gesprochen werden kann. Einmal mehr ist es Mr. Cooper samt seiner Band also wieder mal geglückt, sich einzig von sich selbst inspirieren zu lassen.