Addicted to Metal

Addicted to Metal

CD
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelbeschreibung

Das teutonische Schwabenquintett schafft es mit dem neuen Album problemlos, auf ihr erstklassiges Debut "Steel of Swabia" noch einen draufzusetzen. Neun astreine, melodische Metal Hymnen inkl. der tollen Coverversion des Damn Yankees Evergreens "High enough".

Allgemein

Artikelnummer: 164844
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Kissin' Dynamite
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 26.03.2010

CD 1

  • 1.
    Addicted to metal
  • 2.
    Run For Your Life
  • 3.
    Supersonic Killer
  • 4.
    High enough
  • 5.
    Love Me Hate Me
  • 6.
    Hysteria
  • 7.
    All Against All
  • 8.
    In The Name Of The Iron Fist
  • 9.
    Assassins Of Love
  • 10.
    Why Can't You Hear Me
  • 11.
    We Want More
  • 12.
    Metal Nation

von Markus Wosgien (07.01.2010) Mit ihrem famosen Debut "Steel of Swabia" stiegen die jungen Schwaben von Kissin’ Dynamite wie der Phoenix aus der Asche und manifestierten schnell den Ruf als beste Newcomerband seit Edguy und sorgten in den Medien, als auch auf vielen Festivals für Begeisterung. Trotz ihres jungen Alters spielten die fünf Burschen um Sänger Hannes Braun von Beginn an vorne mit und wurden qualitativ mit Größen wie HammerFall oder eben Edguy gleichgesetzt. "Addicted to Metal" setzt dem Erstlingswerk noch locker einen drauf und wartet mit neun weiteren, geradlinigen und teutonischen Heavy Metal Krachern auf. Man scheut sich dabei nicht, sämtliche Klischees und True Metal Phrasen zu benutzen, die man zwar schon oft gehört hat, die aber funktionieren und zünden. Jede Nummer ist hymnisch und bleibt im Ohr hängen, angefangen beim stählernen Titelsong "Addicted to Metal", bei dem man stilbewusst auf einen Amboss hämmert, dem groovigen "Iron fist" mit Udo Dirkschneider als Gastsänger sowie dem Mitgröhl-Dampfhammer "All against all". Selbst die kaum zu übertreffende Megahymne "High enough" von den Damn Yankees überzeugt im etwas härteren Kissin’ Dynamite Gewandt und rundet ein durchweg starkes True Metal Album ab, das vor allem eines macht: Spaß!