Details

https://www.emp.de/p/1755/368114St.html
Artikelnummer: 368114St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 25.09.2018 - 26.09.2018

Product Actions

Artikelnummer: 368114
Musikgenre Gothic Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Moonspell
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 3.11.17
Erscheint in der Erstauflage im limitierten Digipak (inklusive Bonustrack).

Moonspell aus Portugal präsentieren das neue Album "1755". Das kommende Konzeptalbum, welches thematisch von dem Jahr 1755, in dem ein gigantisches Erdbeben in Lissabon gewütet hatte handelt, wurde in der Landessprache der Band eingesungen. Produziert von Tue Madsen ( (Meshuggah, The Haunted, Dark Tranquility, Dir En Grey, Die Apokalyptischen Reiter ) und mit Gastgesang der Fado-Legende Paulo Bragança bereichert , dürfen die Fans der Dark Metal-Pioniere gespannt sein. Das geniale Cover-Artwork stammt von Paulo Bragança.
  1. Em Nome Do Medo
  2. 1755
  3. In Tremor Dei ( featuring Portuguese guest vocalist Paulo Bragança! )
  4. Desastre
  5. Abanão
  6. Evento
  7. 1 De Novembro
  8. Ruínas
  9. Todos Os Santos
  10. Lanterna Dos Afogados
Björn Springorum

von Björn Springorum (22.08.2017) Seit über 20 Jahren konstant hohe Qualität abliefern, mit gewissen Alben immer wieder wegweisende Referenzwerke vorlegen und dabei immer der morbiden Kunst treu ergeben sein. Moonspell machen genau das - und toppen mit ihrem neuen Album „1755“ mal wieder alles, was sie zuvor gemacht haben - um Längen. Ein Konzeptalbum über das Jahr des Schreckens, als ein Erdbeben ihr geliebtes Lissabon verwüstete, ist es geworden. Ein Werk, das die Band, ihren Status und die gesamte finstere Metal-Welt transzendiert. Mehr Totenmesse und Untergangspoesie als reguläres Album - hier ziehen die Portugiesen restlos alle Register ihres schwarzen Könnens. Voller Pein und Gefühl, intoniert in Portugiesisch, unterlegt von orchestralem Pomp, irrsinnigen Chören, Piano-Elegien und altertümlichen Folklore-Instrumenten, besessen vom Leid eines ganzen Volkes und kataklysmisch wie das große Beben selbst: „1755“ ist eine pechschwarze Metal-Oper, eine mit Inbrunst, Feuer und Agonie vorgetragene Moritat, die den Dark Metal revolutionieren und den Status dieser mediterranen Helden aufs Neue untermauern wird.

1
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "1755".

1 bis 1 von 1
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Katharina P.

3 Bewertungen

Geschrieben am: 06.05.2018

Sehr gut gelungenes Konzeptalbum

Mit "1755" haben Moonspell wieder ein sehr gutes Album rausgebracht. Das Konzept ist musikalisch extrem gut umgesetzt, vor allem durch den Einsatz eines Orchesters, das sehr zur düsteren Stimmung des Albums beiträgt, und durch die Texte, die diesmal komplett in portugiesisch gehalten sind. Sehr zu empfehlen!

War diese Bewertung hilfreich für dich?