Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 01.04.2020

Nur noch 2 Stück vorrätig

Artikelbeschreibung

Seit beinahe drei Dekaden sind die Männer schon unterwegs und schon lange nicht mehr aus der Szene wegzudenken! Mit "10" veröffentlicht die Deutsch-Punk-Institution Dritte Wahl ihren neusten Kracher. "10" zeigt deutlich, wie frisch Punk im Jahr 2017 klingen kann, ohne dabei auch nur ein bisschen aufgesetzt zu wirken - so kommen neben den Trademarks der Band auch zum Teil leichte "Cowboy-Twangs" in den Kessel. Hier sollte jeder Punker zuschlagen!
Artikelnummer: 365107
Geschlecht Unisex
Musikgenre Punkrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Dritte Wahl
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 01.09.2017

CD 1

  • 1.
    Scotty
  • 2.
    Der Feind des Guten
  • 3.
    Der Himmel über uns
  • 4.
    Zum Licht empor
  • 5.
    Wenn ihr wüsstet
  • 6.
    So lange her
  • 7.
    Was wirst du tun
  • 8.
    Runde um Runde
  • 9.
    25 Cent
  • 10.
    Vor dem Aufprall
  • 11.
    Es hält nicht an
  • 12.
    Schade

von Oliver Kube (31.07.2017) Mit dem Albumnamen ist eigentlich schon das Wichtigste gesagt, oder? Der schlichte Titel deutet Selbstvertrauen an, und stellt mit seiner Bedeutung gleichzeitig klar, dass die Herren Deutschpunkheroen mit ihrem Jubiläumswerk für diese Geisteshaltung allen Grund haben. Nicht nur weil die Rostocker längst zu den besten und einflussreichsten Acts ihres Genres zählen, sondern auch weil sie nach drei Dekaden Bandhistorie noch immer problemlos in der Lage sind, haufenweise erstklassige Songs rauszuhauen. Eines der Top-Beispiele dafür ist „Scotty“: Eine clevere Bestandsaufnahme der Situation und der Gedanken vieler Menschen in unserer ach so modernen und gerechten Gesellschaft, aber auch eine grandiose Breitwand-Rockhymne inklusive witziger „Raumschiff Enterprise“-Referenzen. Weitere Kracher sind der schwere, dennoch erstaunlich melodische Groover „Zum Licht empor“, das mit Elektronik spielende, dabei deftig rockende „Was wirst Du tun?“, die Akustiknummer „Es hält nicht an“ sowie das nachdenklich-gemütliche „Runde um Runde“. Auf die nächsten zehn Platten!