Game of Thrones - Kriegsbeute S7E4

Game of Thrones – Kriegsbeute S7E4

| Keine Kommentare

Game of Thrones Staffel 7 Banner

Letzte Woche haben sich zum ersten Mal Spoiler und Spoiler getroffen und Spoiler hat auch zum ersten Mal die Spoiler gesehen. Gucken wir mal, was heute so passiert. Achtung: ab hier wird gespoilert!

Kurzer Rückblick Folge 3: Die Gerechtigkeit der Königin

Game of Thrones Staffel 7 Folge 3 Die Gerechtigkeit der Königin

© HBO

Jon traf auf Drachenstein ein und traf zum ersten Mal die Mutter Drachen. Die beiden waren sich nicht auf Anhieb grün, aber Tyrion tut was er kann, um seine beiden Lieblinge auf ein Level zu bringen.

Um Cersei noch tiefer in den Hinter zu kriechen, hat Euron ihr die beiden Sandschlangen übergeben. Cersei hat beide in ein Verlies gesperrt und Mama Sandschlange soll Tochter Sandschlange nun beim Sterben und Verrotten zusehen, denn Cersei hat dieser einen Todeskuss verpasst, wie ihre eigene Tochter ihn einst bekam. Laut Aussage von Mama Sandschlange werden die beiden von nun ab an auch nicht mehr in der Serie auftauchen. Ihre Geschichte sei hier beendet.

Bran ist in Winterfell aufgeschlagen und hat versucht Sansa zu erklären, dass er nicht auf den Thron steigen kann, weil er jetzt der Dreiäugige Rabe ist. Hat sie nicht ganz gecheckt, aber nachdem er ihr ein Kompliment gemacht ist, wie hübsch sie in ihrer Hochzeitsnacht aussah, lief sie heulend davon. Den Rest könnt ihr hier nachlesen, oder schaut euch die Folge am besten selbst an. Denn, weiter gehts…

Folge 4: Kriegsbeute

Da Kleinfingers Charme anscheinend an Sansa abprallt, beschenkt er nun Bran und versucht ihn auf seine Seite zu ziehen. Doch der schwebt dermaßen in anderen Sphären, dass es mich nicht wundern würde, wenn er bald nicht mehr auf seinen Namen hört. Er redet die ganze Zeit wie ein Guru, der erleuchtet wurde. Vielleicht schwebt er auch bald davon. Man weiß es nicht genau.

She’s back!

Arya ist zurück in Winterfell. Das Stark Banner ziert wieder die Mauern und sie fühlt sich zu Hause. Und ich verdrücke eine kleine Träne, als die beiden letzten Stark Ladys sich in der Familiengruft um den Hals fallen.

Game of Thrones S7E4

© HBO

Als Jon mit Daenerys das Drachenglas sichtet dachte ich kurz, dass die Jurrasic Park Musik einsetzen würde. Verrückt, ich weiß. Kann nicht sein, weiß ich auch. Aber irgendwie machte es den Moment noch epischer. Und hinter der Drachenglas-Höhle befindet sich eine weitere Überraschung. Jon liefert ihr den Beweis, dass die Kinder des Waldes mit den ersten Menschen zusammen gegen einen gemeinsamen Feind gekämpft haben. Langsam fängt sie an ihm zu vertrauen und bitte ihn sogar um Rat, als sie hört, dass ihre Armee festsitzt.

Hach, ich mag den Zwiebelritter. Da reibt er Jon mal eben so unter die Nase, dass dieser sich oft genug das „Herz“ der Drachenmutter ansehen würde, womit er natürlich ihre Möpse meint. Da sieht man mal wieder wie wichtig es ist, ehrlich Menschen um sich herum zu haben. Sonst wäre doch alles viel zu langweilig.

Ach du … ups

Game of Thrones S7E4

© HBO

Als Jon gerade einen kleinen Plausch hält, legt ein Graufreud Schiff an den Ufern Drachensteins an und Theon steigt vom Bord. Jon ist not amused, doch Theons einstige Hilfe für Sansa hält Jon davon ab ihn zu töten. Theon will die Königin fragen ob sie ihm hilft, seine Schwester aus den Fängen Eurons zu befreien, doch sie ist aktuell gar nicht auf der Insel. Hört man dann auch mal so nebenbei.

Game of Thrones S7E4

© HBO

„Lanzen und Schilde“ brüllt Jaime in der nächsten Szene, aber das bringt gegen eine ausgewachsene Dothraki Armee gar nix, die von einem Drachen begleitet wird. Das Drachenfeuer wütet durch den Feind und Ser Jaime kämpft sich einhändig durch die Menge.

Game of Thrones S7E4

© HBO

Zum Höhepunkt gelangt die Folge, als Ser Bronn von Schwarzwasser den Drachentöter anschmeißt und tatsächlich trifft. Es sieht für eine Sekunde so aus, als würde die Königin abstürzen, doch das Tier bringt seine Mutter sicher auf den Boden, zerlegt die riesen Armbrust in Schutt und Asche und setzt sie vorsichtig ab.

Als sie versucht dem Tier den fetten Stahlbolzen aus der Schulter zu ziehen, wittert Ser Jaime seine Chance, greift sich mit seiner guten Hand einen herumstehenden Speer und reitet wie der Teufel von hinten an die Drachenmutter heran. Doch der Drache ist ja nicht ohnmächtig oder ähnliches. Kurz bevor Jaime den Speer schleudern kann, dreht Dany sich zu ihm um, sieht ihn leicht überrascht an und da rückt schon der feuerspeiende Drachenkopf mitten in die Kamera und in letzter Sekunde, reißt jemand Ser Jaime vom Pferd und zieht ihn ins Wasser, bevor die Flammen ihn einäschern.

Wir sehen, wie er langsam zu Boden sinkt. So flach ist das Wasser nicht und immerhin trägt er ein Rüstung. Ich bin gespannt, ob sein getreuer Ser Bronn das war oder sein neuer Fanboy Dickon. Vielleicht sehen wir das nächste Woche.

Bis dahin müsst ihr euch noch gedulden. Ich bin dann schon fast auf dem Weg zum Summer Breeze und vielleicht muss ich euch um eine Woche vertrösten. Sehen wir dann…

Ihr dürft euch solange natürlich in unserem Shop austoben und im GOT Merch stöbern. Cheers.

Game of Thrones Banner

 

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: