Details

https://www.emp.de/p/yellow-%26-green/237256St.html
Artikelnummer: 237256St
16,99 € 6,99 €
Du sparst 58% / 10,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 17.10.2019 - 18.10.2019

Add to cart options

Product Actions

Versandkostenfrei ab 40€

GRATIS VERSAND

*Mindestbestellwert 40€. Nur online einlösbar. Gilt nur auf bereits reduzierte Artikel. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 237256
Geschlecht Unisex
Musikgenre Stoner Rock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat 2-CD
Produktthema Bands
Band Baroness
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 20.07.2012
Baroness beenden ihren Farbenzirkel mit einem Doppelalbum, das die Abkehr vom reinen Sludge Metal förmlich zelebriert. „Yellow & Green“ stellt die psychedelischen Einflüsse der Band in den Mittelpunkt und überzeugt mit absolut göttlichen Melodien.
CD 1
1. Yellow theme 2. Take my bones away 3. March to the sea 4. Little things 5. Twinkler 6. Cocainium 7. Back where I belong 8. Sea lungs 9. Eula
CD 2
1. Green theme 2. Board up the house 3. MTNS (The crown & anchor) 4. Foolsong 5. Collapse 6. Psalms alive 7. Stretchmarker 8. The line between 9. If I forget thee, lowcountry
Carsten Henkelmann

von Carsten Henkelmann (18.06.2012) Nach „Red" und „Blue" nun also „Yellow & green". Mit ihrem dritten Album bieten Baroness gleich die XXL-Version in Form eines Doppel-Albums mit 18 Songs! Früher leichtfertig als „Mastodon light" behandelt, haben sie mittlerweile ihren eigenen Stil etabliert und präsentieren sich ausgereifter, differenzierter und epischer denn je. Neben den typischen hart riffenden Eruptionen finden auch ruhige, fast schon filigrane Passagen Einzug in das Gesamtklangbild, was dem Album als Ganzes sehr gut zu Gesicht steht. Musikalisch sind sie dadurch dem Postrock-Genre näher denn je, aber auch die Sounds der 70er Jahre kann man hier und da entdecken. Einzelne Songs herauszupicken ist nicht ganz einfach, da das Album wie aus einem Guss klingt und eine dichte Atmosphäre aufbaut. Ohrwurmcharakter haben rockende Songs wie „Take my bones away", während in Songs wie „Cocainium" die progressive Seite vollends zur Geltung kommt. „Yellow & green" ist definitiv kein Album, was man mal so nebenbei hört. Das muss mit einer ordentlichen Anlage oder einem Kopfhörer in seiner Gesamtheit gewürdigt werden.