Details

https://www.emp.de/p/way-of-the-road/387181St.html
Artikelnummer: 387181St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Product Actions

Aktuelle Rabatte für diesen Artikel

Versandkostenfrei ab 40€

Artikelnummer: 387181
Musikgenre Speed Metal
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Skull Fist
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 26.10.18
Kommt auf schwarzem Vinyl im Gatefold.

Wenn SKULL FIST wieder ihre ersten Riffs zücken und ein drittes Studioalbum voller Authentizität, Ehrlichkeit und zwielichtiger Texte ins Haus steht, fühlt es sich an, als würde man in einem Meer verwirrender Schwermetallmoral ertrinken. Denn das Quartett aus Toronto/Kanada, befindet sich in einem lebenslangen Kampf zwischen nostalgischem Heavy Metal und einem beharrlichen Verlangen nach Glückseligkeit und persönlichem Frieden. Und jetzt entzünden sie es erneut, dieses Feuer, das mit dem Debüt-Album zu lodern begonnen hatte und mit jeder Note des 9-Track-schweren neuen Longplayers "Way Of The Road" noch einen Funken weiterspringt. Mit ihrem Zweitling „Chasing The Dream“ bewies die junge Band 2014 bereits,dass der Albumtitel Programm war und sie sich noch lange nicht von der steilen Aufsteigerspur abdrängen ließen, obwohl sich den Kanadiern immer mehr Steine in den Weg schmissen. Nach ständigen Line-Up-Änderungen, einem gebrochenen Genick und dann auch noch der Tatsache, dass Frontmann Zach Slaughter an den Stimmbändern operiert werden musste, schien es zeitweise schon, als könne die FIST nie wieder zuschlagen. Und natürlich saß Zach in diesem Zeitraum alles andere als untätig in der Gegend herum, nutzte die Zeit zum intensiven Songwriting und stellte sich musikalischer, als auch textlicher Herausforderungen. Gemixt von Eric Ratz erblickt “Way Of The Road” im Oktober das Licht der Welt, und leicht lässt sich der Titel wie eine logische Fortsetzung von "ChasingThe Dream" interpretieren, der beweist, dass die Band trotz aller Widrigkeiten ihren eigenen Weg geht - Zach selbst sieht es als den perfekten Titel, um sowohl das Gefühl der Desillusion als auch die Hoffnung zu beschreiben, mit dem er sich in den letzten Jahren konfrontiert sah. Und obwohl auch das neue Album wieder von Sing-Alongs und passionierten Hymnen nur so strotzt, findet sich doch auch jede Menge Schmerz in ihnen und der Wunsch,ihn durch die Musik einfach auszulöschen. Und für jede Menge schönen Kram im Leben ihrer Fans sorgt auch die Band selbst in kommender Zeit -auf dem Metal Hammer Paradise setzen SKULL FIST ihreLivemaschinerie endlich wieder in Gange und das ist natürlich erst der Anfang einer langen Reise, die sie sehr bald erneut um die ganze Welt führen wird.Die Faust ist wieder mit voller Kraft geballt -und bereit zuzuschlagen.
  1. You Belong To Me
  2. No More Running
  3. I am a slave
  4. Witch Hunt
  5. Way of the Road
  6. Heart of Rio
  7. Better late than never
  8. Dont cross me
  9. Stay true
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (20.08.2018) Das Schicksal hat es in den vergangenen Jahren mit dem kanadischen Heavy Metal-Quartett nicht allzu gut gemeint und um ein Haar wäre die Band tatsächlich Geschichte gewesen. Drei Jahre lang musste sich Sänger und Gitarrist Zach Slaughter diversen Stimmband OPs unterziehen, gewann den Kampf aber dank seines sprichwörtlich eisernen Willens. Entsprechend emotional und nicht selten düster, ist dieser dritte Skull Fist-Silberling ausgefallen, der von Desillusion und Hoffnung geprägt ist. Im Vergleich zu den beiden Vorgängeralben, besticht „Way of the road“ vor allem durch seinen ausgeprägten Hang zum Hardrock der Siebziger, im Speziellen zu den Scorpions und deren Frühphase mit Uli Jon Roth. Und genau dies steht Skull Fist hervorragend zu Gesicht und offenbart jede Menge hymnische Perlen, wie das grandiose „Heart of Rio“, der Ohrwurm „Stay true“ oder die Speed-Granate „I am a slave“. 36 ehrliche Minuten voller Passion, Nostalgie und Leidenschaft!

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Way of the road".