Torture

CD

Torture

CD

Details

https://www.emp.de/p/torture/226988St.html
Artikelnummer 226988St
9,99 € 6,99 €
Du sparst 30% / 3,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Product Actions

Zahlungsarten und Versandpartner

Sofortüberweisung

Sofortüberweisung

Rechnung

Rechnung

Ratenzahlung

Ratenzahlung

Kreditkarte

Kreditkarte

Vorkasse

Vorkasse

Nachnahme

Nachnahme

Artikelnummer 226988
Musikgenre Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Edition Limited Edition
Produktthema Bands
Band Cannibal Corpse
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 9.3.12
Die "Torture" von Cannibal Corpse als limitiertes Digipak inkl. Bonustracks!
Björn Thorsten Jaschinski

von Björn Thorsten Jaschinski (03.01.2012) 2013 können Cannibal Corpse auf ein Vierteljahrhundert kompromissloser hausgemachter Bandgeschichte zurückblicken. Sie haben dem brutalen wie technisch raffinierten US-Tod eiskalt ihren Stempel aufgedrückt: Musikalisch, lyrisch, visuell. Ihre qualitative wie stilistische Konstanz im Studio und auf Live-Ochsentouren ist legendär. Auch das zwölfte Studioalbum fällt kompositorisch und klangtechnisch (erneut produzierte Hate Eternal-Kopf Erik Rutan) nicht im Geringsten ab. "Demented aggression" eröffnet das Titeltrack-freie Album ungewöhnlich thrashig mit Slayer Vibes. "Scourge of iron" schert als schleppender Song rhythmisch nach unten aus, während „As deep as the knife will go“ zwischen straightem Niethammerkloppen und trägeren Parts wechselt. Im Chrous von "Intestinal crank" nutzt Gerorge „Corpsegrinder“ Fisher verschiedene kehlige Stimmvariationen und erweckt den Eindruck, sich ein Duett mit sich selbst zu liefern. Killer: Die dominante Bassarbeit von "The strangulation chair".

Sag uns deine Meinung zu "Torture".

1 bis 8 von 8
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Michael S.

3 Bewertungen

Geschrieben am: 16.09.2016

BRUTALITY CANNIBAL CORPSE

Hätte sich die Band irgendwann in den Titelnamen umbenannt, hätte es auch niemanden gestört.;-) :D
Für mich eine DM-Kultband... auf einem Level mit Suffocation... mind. 6 von 5 Sternen für dieses Album.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Frank W.

7 Bewertungen

Geschrieben am: 21.02.2016

Corpse halt...

...immer gut. Torture ist ein grundsolides DM-Album der Jungs. Macht man nichts verkehrt, zumal der Preis schon ein Muss ist, die CC-Sammlung zu vervollständigen. Zuschlagen!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Jannis B.

3 Bewertungen

Geschrieben am: 18.12.2014

Lohnt sich

Das Album an sich ist wie zu erwarten einfach kickass Death Metal von den Göttern :D Was die Verpackung angeht find ich das Digipack sehr schön als solches, leider stört :
1. Das original Cover ist nirgends vorhanden :/ (vermutlich wegen indizierung)
2. Die Lyrics sind nicht dabei, man muss also im Internet schauen :/
Trotzdem volle 5 Sterne weil man bei dem Preis sich nicht beschweren kann und ich Punkt 1 nachvollziehen kann *hustscheißbpjm*

1 von 1 Kunden fanden dieses Review hilfreich

Dein Profilbild

Stefan W.

3 Bewertungen

Geschrieben am: 28.11.2014

Crucifier avenged

Eine W o h l t a t , abschlachtende Tiefenentspannung.
Es gibt so viel beschi..enen Kommerz-Format Unrat,
soviel massenausgerichtete Charts-Bankrotterklärungen.
Cannibal Corpse sind gesichtzerkloppendes DezibelYoga,
flipping-the bird- Aggressionsabfuhr & VolbeatFriteuse.
Fünf Sterne !!!Muss getz weiterhör'n. Schüss

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

André B.

5 Bewertungen

Geschrieben am: 16.11.2014

Death Metal Wahnsinn

Musikalisch der absolute wahnsinn!
Mein Lieblings Corpse-Album!
Aber da Cover und Booklet zensiert sind gibts keine 5 Sterne.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Torsten N.

4 Bewertungen

Geschrieben am: 07.10.2014

Nach vorne

Album ist richtig fett!
Leider ist es ein Digibook und somit etwas zu breit für mein CD-Regal. Schade ist auch, dass mal wieder keine Texte und kein Originalcover im Inneren dabei sind.
Trotzdem ist die Platte sehr zu empfehlen.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Kevin P.

55 Bewertungen

Geschrieben am: 17.06.2012

CC verliert gegen SFU !

undead grooved deutlich besser und bleibt besser im gedächtnis als songs von cc auf torture torture klingt fast genauso wie der vorgänger na gut ein bisschen besser als der vorgänger sind eineige songs schon aber manche parts sind einfahc unheadbangbar meine meinung :D

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Marius S.

14 Bewertungen

Geschrieben am: 27.03.2012

Typisch Cannibal Corpse?

Ja, da freut man sich doch, ein neues Cannibal Corpse Album! Durch Anhören der vorher gestreamnten Songs wusste man schon vorher: Bisher beste Produktion und ein Bass-Sound, der an "The Bleeding" nah herankommt!
Nunja, zunächst Ernüchterung darüber, dass keine Songtexte dabei sind, vielleicht Teil der Zensur, jedoch waren sie bei Gallery of Suicide dabei...
Die Stücke an sich sind tatsächlich typisch Cannibal Corpse: An jeder Ecke BombBlasts und Gegrowle, Gegrunze und Gescreame vom Frontmann George "Corpsegrinder" Fisher, wie man sie kent.
Die Besten Stücke sind meiner Meinung nach "Scourge of Iron", "Demented Agression" sowie "As Deep as the Knife will go".
Die Teilzeit-Kannibalen erfinden also erwartungsgemäß nichts neues, allerdings finde ich es eindeutig, dass es eines der bessern Alben der Band ist!

War diese Bewertung hilfreich für dich?