Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 28.10.2020 - 29.10.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Die finnischen Melodic-Death-Metal-Legenden Mors Principium Esst kehren mit ihrem mit Spannung erwarteten, siebten Studioalbum zurück. „Seven“ steckt voller schwerer Riffs, brutalem Gesang und ergreifend schönen Melodien!
Für Fans von: Children Of Bodom, Ensiferum, Wintersun, In Flames, Soilwork, Wolfheart

Allgemein

Artikelnummer: 477881
Geschlecht Unisex
Musikgenre Death Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Mors Principium Est
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 23.10.2020
Geschlecht Unisex

CD 1

  • 1.
    A Day For Redemption
  • 2.
    Lost In A Starless Aeon
  • 3.
    In Frozen Fields
  • 4.
    March Of War
  • 5.
    Rebirth
  • 6.
    Reverence
  • 7.
    Master Of The Dead
  • 8.
    The Everlong Night
  • 9.
    At The Shores Of Silver Sand
  • 10.
    My Home, My Grave

von Oliver Kube (11.09.2020) Über drei Jahre haben die finnisch-britischen Melodic Death-Heroen ihre Fans auf einen Nachfolger des mit universellen Lobeshymnen überschütteten „Embers of a dying world“ warten lassen. Was auch daran liegen dürfte, dass Gitarrist Andy Gillion und der mit einer der emotional ausdrucksstärksten Stimmen des gesamten Sujet gesegnete Ville Viljanen zumindest im Studio mittlerweile nur noch zu zweit sind. Doch die Warterei hat sich, wie eigentlich kaum anders zu vermuten, natürlich gelohnt. Von wahnsinnigen Druck machenden Drums und brillant konstruierten Gitarren-Riffs angetrieben, geht es mit „A day for redemption“ gleich in die Vollen. MPE zeigen auch beim von atemberaubenden Breaks durchzogenen „Lost in a starles aeon“ oder dem sich nach einem verspielt-soften Einstieg zu einem wahren Massaker steigernden „In frozen fields“ mehr als souverän, warum sie von ihren Anhängern so verehrt werden. Was für ein Einstieg, dem mit „Master of the dead“, „At the shores of silver sand“ oder dem mit Streichern protzenden „My home, my grave“ noch diverse absolut ebenbürtige Glanznummern folgen.

Gibt es auch als: