Serpentine dominion
Serpentine dominion

Serpentine dominion

LP Alles zu Serpentine Dominion
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelbeschreibung

Erscheint auf farbigem Vinyl (olive-green marbled) und ist limitiert auf 300 Exemplare.

Eine neue Supergroup steht in den Startlöchern. Das Projekt nennt sich Serpentine Dominion und setzt sich aus Adam D (Killswitch Engage), George „Corpsegrinder“ Fisher (Cannibal Corpse) und Shannon Lucas (ex- The Black Dahlia Murder) zusammen. Das Trio gibt auf dem kraftvoll produzierten Album ordentlich Gas und beinhaltet neun brutale Tracks.

Allgemein

Artikelnummer: 341073
Musikgenre Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat LP
Edition Coloured, Limited Edition
Produktthema Bands
Band Serpentine Dominion
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 28.10.2016

LP 1

  • 1.
    Intro
  • 2.
    The Vengeance In Me
  • 3.
    Vanquished Unto Thee
  • 4.
    Divide, Conquer, Burn And Destory
  • 5.
    Sovereign Hate
  • 6.
    On The Brink Of Devastation
  • 7.
    Jagged Cross Legions
  • 8.
    Prelude
  • 9.
    This Endless War

von Björn Thorsten Jaschinski (29.08.2016) Wer Cannibal Corpse-Gurgellegende Corpsegrinder als umtriebigen iPod-DJ backstage oder im Tourbus erlebt hat, weiß um die unbändige Lust des halslosen Amis auf obskuren Death Metal, verkannte Thrash-Bands und urigen Heavy Metal. Aber ein Projekt mit Killswitch Engage-Gitarrist und Bühnenkasper Adam Dutkiewicz, hatte man nicht auf dem Schirm. Sieben Jahre nach der Zeugung bündelt das selbstbetitelte Debüt alle von Corpsgrinders Vorlieben und mehr. Ein folkiges Unplugged-Intro mit Skandinavien-Vibes geht über in ein power-metallisches Melodiespiel und steigert die Spannung. Rhythmisch sehr modern (auch was den Drumsound von Shannon, ex-The Black Dahlia Murder betrifft) erhebt sich daraus die erste Singleauskopplung „The vengeance in me“. Groove Death Metal trifft auf viele Soloverzierungen, teils mit thrashigem Jammerhaken-Einsatz. Corpsegrinder growlt extrem verständlich und bekommt Gang-Shouts zur Seite gestellt. Metalcoriger wird es durch den Klargesang in den Duettpassagen wie in „Vanquished unto me“.