Details

https://www.emp.de/p/pentagram-%28us%29-last-rites/194176St.html
Artikelnummer: 194176St
12,99 € 6,99 €
Du sparst 46% / 6,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Add to cart options

Product Actions

Wir schenken dir die Versandkosten*

Gratis Versand*

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 59,99 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 194176
Geschlecht Unisex
Musikgenre Doom
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 08.04.2011

Wenn ihr wissen wollt, bei wem The Devil’s Blood und Ghost geklaut haben, dann kauft die neue Pentagram! Bobby Liebling und Victor Griffin verpassen allen Möchtegern-Neo-Doom-Grünschnäbeln eine wahrhaftige Geschichtslektion. Ein fantastisches Comeback.
CD 1
1. Treat Me Right 2. Call the Man 3. Into the Ground 4. 8 5. Everything's Turning To Night 6. Windmills And Chimes 7. American Dream 8. Walk In The Blue Light 9. Horseman 10. Death in 1st Person 11. Nothing Left 12. All Your Sins (Reprise)
Matthias Mader

von Matthias Mader (01.03.2011) Wer hätte das gedacht? Für mich war es schon eine Sensation, dass Bobby Liebling, gezeichnet von Jahrzehnten des Heroinmissbrauchs, im letzten Jahr ein paar umjubelte Live-Gigs in Deutschland zelebrierte. Ein neues (letztes?) Studioalbum kündigte er da bereits an. Und jetzt ist es wirklich soweit: Liebling hat sich wieder mit Victor Griffin vertragen und zusammen haben die beiden elf neue Songs eingespielt. Das Material ist durchgehend bärenstark und ich hoffe nicht, dass danach, wie der Albumtitel nahe legt, bereits wieder alle Messen gesungen sein werden! Pentagram verpassen allen Möchtegern-Neo-Doom-Grünschnäbeln eine wahrhaftige Geschichtslektion. Die stilistische Bandbreite der Kompositionen ist dabei verblüffend hoch und reicht von klassischem `70s Hardrock („Treat me right“) über atmosphärischen Psychedelic-Stoff mit Hitqualität („Call the man“) bis hin zu extrem düsteren Doom Metal der traditionellen Pentagram-Schule („Death in the first person“). Wenn ihr wissen wollt, bei wem The Devil’s Blood und Ghost geklaut haben, dann kauft die neue Pentagram!