Details

https://www.emp.de/p/nucleus/394548St.html
Artikelnummer: 394548St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.05.2019 - 23.05.2019

Product Actions

Versandkostenfrei ab 40€

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 394548
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Medienformat 2-CD
Produktthema Bands
Entertainment License Anthem
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 29.3.19
Erscheint als Doppel-CD-Edition (die Bonus-CD enthält das Live-Album 'Gypsy ways').

Seit ihrer Gründung 1981 in Tokyo haben Anthem mit ihren hitzigen und aufregenden Live-Shows immer viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ihr legendäres Debutalbum "Nucleus" erschien 1985, gefolgt von einer weiteren großen Tour. Nun schickt sich die Truppe an, den internationalen Markt zu erobern. Die erste Veröffentlichung wird eine Sammlung ihrer größten Hits sein, neu aufgenommen und mit englischen Texten! Für Mixing und Mastering war Jens Bogren verantwortlich, ein anerkannter Produzent und Sound-Ingenieur, der für seine Zusammenarbeit mit einer ganzen Reihe von namhaften Bands bekannt ist. Das Erstaunliche an diesem Werk ist, dass alle Songs, außer 'Venom Strike', nach der Band-Re-union in 2001 geschrieben wurden. Das beweist, dass Anthem schon immer eine Band ‘von heute’ waren, die sich nicht auf ihre Vergangenheit stützen müssen. Diese Sammlung neu aufgenommener Hits, die eine Vielzahl der Klassiker dieser Band enthält, ist ein nahezu monumentales Werk, das perfekt hohe musikalische Qualität unterstreicht und beweist, dass sie eine erstklassige Band sind, selbst nach internationalen Standards.
Adam Weishaupt

von Adam Weishaupt (13.12.2018) Bereits anno 1981 gegründet, gelten Anthem neben Loudness als größte, wichtigste und erfolgreichste japanische Heavy Metal-Band. Mit ihren 80er-Werken sorgten sie dabei auch international für Furore, doch später blieb es beim Insider-Status. „Nucleus“ soll das nun ändern, denn darauf präsentieren die vier Musiker dreizehn Neuneinspielungen ihrer stärksten Songs seit ihrer Reunion anno 2001; mit Ausnahme des Neunziger-Krachers „Venom strike“. Eingesungen wurden die durchweg starken und hymnischen Songs von dem 2014 zur Band zurückgekehrten Yukio Morikawa und siedeln Anthem musikalisch grob zwischen Judas Priest, Accept und Tokyo Blade an. Sprich: Es gibt melodischen, traditionellen Heavy Metal, der durchaus nach den europäischen Vorbildern schielt. Dennoch klingen Anthem ureigen und liefern auf dieser hervorragend ausgewählten Kollektion erlesenen Edelstahl, der unbedingt entdeckt werden muss und die Anerkennung erhalten sollte, die ihm zweifelsohne zusteht.

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Nucleus".

Schreibe eine Bewertung