Liferider

Liferider

CD
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 15.07.2020 - 16.07.2020

Artikelbeschreibung

Crystal Ball haben sich nach "Dawnbreaker" keine Pause gegönnt und veröffentlichen im Mai schon ihr nächstes Studioalbum "Liferider". "Lierider" wurde von Stefan Kaumann (Accept, U.D.O) produziert. Auf dem Album wird es ein Duett mit Noora Louhimo geben.
Artikelnummer: 313250
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Crystal Ball
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 22.05.2015

CD 1

  • 1.
    Mayday!
  • 2.
    Eye to eye
  • 3.
    Paradise
  • 4.
    Balls of steel
  • 5.
    Hold your flag
  • 6.
    Gods of rock
  • 7.
    Take it all
  • 8.
    Bleeding
  • 9.
    Rock of life
  • 10.
    Antidote
  • 11.
    Liferider
  • 12.
    Memory run

von Markus Eck (11.05.2015) Mit gewohnt hoher Spielfreude und auf den Punkt kommender Attitüde melden sich die Schweizer Heavy Rock-Seelen um Sänger Steven Mageney zurück. Und Crystal Ball haben für das achte Album „Liferider“ so einige echte Hymnen an den Start gebracht! Die seit jeher vielfach fähigen Eidgenossen haben rein gar nichts verlernt, wie die vortrefflich miteinander harmonierende Gitarren-Zweierkooperative Scott Leach und Markus Flury beweist. Zeitlos, souverän und überzeugend gibt sich die gesamte Instrumentalsektion auf der Platte. Tracks wie das markant-melodisch hämmernde „Take it all“ reißen einfach unweigerlich mit. Der wuchtig-druckvolle Sound überrascht einen nicht, wenn man erfährt, dass die Scheibe von Stefan Kaufmann (ex-Accept, ex-U.D.O.) im Roxx Studio in Solingen produziert, gemixt und gemastert wurde. Eine sehr gute Wahl, denn der kompetente und erfahrene Meister Kaufmann verpasste so manchem Stück den letzten Schliff. Für die sechste Nummer „Gods of Rock“ sang Stefan Backing Vocals ein, in „Memory run“ spielt er Akustikgitarre. Doch auch der willkommene Gastauftritt von Noora Louhimo (Battle Beast) hat sich vollauf gelohnt, wie das innigliche Gesangsduett im Song „Eye to eye“ sowie ihre Backing Vocals im verdammt kernigen Opener „Mayday!“ aufzeigen.

Unsere EMPfehlungen für dich