Details

https://www.emp.de/p/internal-atomics/458290St.html
Artikelnummer: 458290St

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 09.12.2019 - 10.12.2019

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 39,99 € Bestellwert. Bitte schön.

*Mindestbestellwert 39,99 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Farbe blau
Artikelnummer: 458290
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Stray From The Path
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 15.11.2019
Erscheint auf farbigem Vinyl (baby blue clear splatter).

Stray From The Path veröffentlichen das kommende Album "Internal atomics". Die Melodic-Hardcore-Truppe ist nach dem 2017er Album 'Only death is real' mit neuem Material zurück und dürfte damit auch Fans von Stick To Your Guns, Knocked Loose oder Counterparts begeistern. Checkt unbedingt den Vorabtrack 'Fortune teller'.
LP 1
1. Ring Leader 2. Kickback (feat. Brendan Murphy) 3. The First Will Be Last 4. Fortune Teller 5. Second Death 6. Beneath The Surface 7. Something In The Water 8. Holding Cells For The Living Dead 9. Double Down (feat. Matt Honeycutt) 10. Actions Not Words
Oliver Kube

von Oliver Kube (09.10.2019) Brutal, hart und doch voller eingängiger Melodien. Zusätzlich zu diesen bewundernswerten Eigenschaften ihres modernen Hardcores, schaffen es die New Yorker auch noch jedem ihrer Songs eine ganz eigene Aura zu verpassen. Zwischen dem locker lärmend eröffnenden „Ring leader“ und dem das Album mit einer herrlich sperrigen Atmosphäre abschließenden „Actions not words“ liegen zum Beispiel Welten. Und doch gelingt es dem Quartett all seine stilistischen Schattierungen einmal mehr homogen unter einen Hut zu bringen. Produzent Will Putney (Every Time I Die, The Acacia Strain, Body Count), der auch das fast zeitgleich erschienene „Nothing left to love“ von Counterparts betreute, brachte die Jungs außerdem mit deren Frontmann Brendan Murphy zusammen. Murphy absolviert einen denkwürdigen Gastauftritt beim eingängig groovenden „Kickback“. Ein weiteres Cameo kommt von Kublai Khans Matt Honeycutt im Laufe des intensiv-hektischen „Double downs“. Für ein breites Spektrum an Abwechslung ist auf dieser Platte also gesorgt, die zu den spannendsten der Saison in diesem Genre zählt.