Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 29.10.2020 - 30.10.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

"Haunted" präsentiert The Other von ihrer besten Seite und konzentriert sich dabei auf die Qualitäten, die sie zu Europas Horrorpunkband Nr. 1 gemacht haben. Sie verbinden gekonnt Mainstream-Punk mit 80er-Jahre-Elementen und einer einzigartigen Gothic-Atmosphäre. Ein Muss für Fans von Misfits, Danzig, 69 Eyes - mit dem Potenzial, viele neue Zuhörer zu gewinnen.

Allgemein

Artikelnummer: 469706
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardrock
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band The Other
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 12.06.2020
Geschlecht Unisex

CD 1

  • 1.
    Mark of the Devil
  • 2.
    We´re all Dead
  • 3.
    Turn it Louder
  • 4.
    Dead to You / Dead to Me
  • 5.
    Was uns zerstört
  • 6.
    On my Skin
  • 7.
    1408 & 217
  • 8.
    Vampire Girl
  • 9.
    Absolution
  • 10.
    Fading Away
  • 11.
    Creepy Crawling
  • 12.
    To Hell and Back
  • 13.
    The Silence after the first Snow

von Oliver Kube (15.04.2020) Grandioses Cover, geiler Sound, coole Grusel-Texte und richtig gute Melodien - damit ist eigentlich alles zum achten Longplayer der rheinländischen Horror-Punks gesagt. Wie? Ihr wollt auch noch ein paar Anspieltipps? Kein Problem. Steigen wir gleich mit dem exzellent nach vorne gehenden Eröffnungstrack „Mark of the devil“ ein. Der scheppert richtig schön, hat einen unwiderstehlichen Drive und entwickelt innerhalb kürzester Zeit echte Ohrwurmqualitäten. Schuld daran sind nicht nur die mächtigen Gitarren und der mit Tempo loslegende Rhythmus, sondern auch Frontmann Rod Ushers emotionaler, sehr melodischer, dennoch kraftvoller Gesang. Der überzeugt ebenso beim zwischen deftigen Rock ’n‘ Roll- und New Wave-Einflüssen changierenden „We’re all dead“ und der melancholischen Hymne „Turn it louder“, beim metallisch abgehenden, deutsch getexteten „Was uns zerstört“ sowie dem wunderbar chaotischen, zwischendurch sogar düster-doomigen „On my skin“. Mit „Vampire girl“ haben die Jungs schließlich sogar einen echten, super eingängigen Hit-Kandidaten am Start.