Details

https://www.emp.de/p/ghosts-of-the-timeless-void/375270St.html
Artikelnummer: 375270St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Product Actions

Artikelnummer: 375270
Musikgenre Black Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Ancst
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 2.3.18
Nach der Split-Scheibe mit den Kollegen von King Apathy liefern Ancst mit "Ghosts of a timeless void" nun ihr zweites Full-Length-Album ab. Die Berliner liefern auch hier wieder Black Metal mit nachdenklichen Texten gegen das Establishment und voller Sozialkritik. Ein starkes Werk voller Atmosphäre, auf dem es viel zu entdecken gibt.
  1. Dying Embers
  2. Shackles of Decency
  3. Concrete Veins
  4. Revelation of Deformity
  5. Unmasking the Imposters
  6. Of Gallows and Pyres
  7. Quicksand
  8. Republic of Hatred
  9. Dysthymia
  10. Sanctity
  11. Self-Portrait
Peter Kupfer

von Peter Kupfer (12.01.2018) Es ist immer eine wahre Freude, wenn es Bands schaffen, aus den miefigen Proberäumen zu entweichen, um ihre Musik in die Welt zu tragen. Ancst aus Berlin gehören dazu und haben sich seit ihrer Gründung nicht auf den ersten Achtungserfolgen ausgeruht. Im Rhythmus einer Double-Bass hat man EPs und Alben veröffentlicht und dabei gezeigt, dass die Qualität darunter nicht leiden muss. Mit „Ghosts of the timeless void“ erscheint nun ein weiteres Album der Hardcore-affinen Black Metal-Band. Bereits mit dem Opener „Dying embers“ offenbart sich ein Hassbatzen vor dem Herrn, der nach einem Intro direkt in die Vollen geht. Alleine für den herrlichen DIY-Sound muss man den Hut ziehen, denn wenn wir ehrlich sind, braucht diese überproduzierten Alben kein Mensch. Ancst zelebrieren dies bei allen elf Songs und bewegen sich dabei zwischen Hardcore-Shouts, bestialischen Drum-Gewittern und melodischen Mid-Tempo-Passagen. Ein wahrlich kurzweiliges Album auf höchstem technischem Niveau.

1
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Ghosts of the timeless void".

1 bis 1 von 1
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

André B.

20 Bewertungen

Geschrieben am: 03.03.2018

Multipler Ohrgasmus

Ancst machen da weiter, wo sie bei der letzten Split mit King Apathy aufgehört haben. Black Metal mit fettem Hardcore-Einschlag, teils noch Metal-lastiger als die diversen Splits und EPs, die die Band schon unter die Leute gebracht hat.
Pure Raserei mit im Wechsel mit intensiven Midtempo-Parts, sägende Gitarren auf einem Fundament von fettem Bass und timingsicheren Drums, die auch bei schnelleren Passagen zu überzeugen wissen. Und über allem Sänger Tom, der sich die Seele aus dem Leib brüllt.

Ich hab grad Gänsehaut. Nicht zuletzt, weil ich weiß, dass der Fünfer diesen Sound auch genauso auf die Bühne zu bringen vermag. Auf Platte sind Ancst ein Hochgenuss, live eine Abrissbirne. Wer da nicht mitgeht, dem/der ist auch nicht zu helfen.

Fünf Sterne sind definitiv zu wenig.

War diese Bewertung hilfreich für dich?