Details

https://www.emp.de/p/dehn-spiralen---black/809256St.html
Artikelnummer: 809256St

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 24.10.2019 - 25.10.2019

Add to cart options

Product Actions

Farbe schwarz
Artikelnummer: 809256
Brand Wildcat
Geschlecht Unisex
Exklusiv bei EMP Nein
Obermaterial 100% Polyacryl
Produktthema Basics, Gothic, Rockwear, Pastel Goth, Nu Goth, Everyday Goth
Produkt-Typ Dehnungsstäbe
Erscheinungsdatum 22.10.2008
Dehn-Spiralen von Wildcat:

- wird als Set geliefert
- Größen: 6 mm, 8 mm, 10 mm
- aus Acryl


Dehn dir deine Ohrlöcher in kleinen Schritten selbst, um abgefahrene Tunnel und Plugs tragen zu können!

Das Set enthält 3 konische Spiralen (6 mm, 8 mm und 10 mm).



Hinweis zum Dehnen:

Wenn Du einmal die Entscheidung getroffen hast einen Körperteil zu dehnen, solltest Du Dir vorab darüber im Klaren sein, dass das nicht von Knall auf Fall geht. Ein vernünftig gedehntes Piercing dauert Monate, wenn nicht sogar Jahre!

Das Dehnen an sich lässt sich auf eine spirituelle Erfahrung mit Körper und Geist zurückführen.

Unter den Bewohner Balis gilt ein sauber gedehntes Ohrläppchen als Zeichen für Reife und Schönheit, denn eine solche Dehnung erfordert viel Geduld – Eigenschaften, die den Träger damit dann auszeichnen.


Das Dehnen der Haut erfordert Sauberkeit, Wissen, Belastbarkeit und Erholungszeit!


Die Voraussetzungen:

Die wichtigste Voraussetzung ist ein völlig verheiltes Piercing.

Das Dehnen sollte in 1 bis maximal 2 mm Schritten erfolgen, gefolgt von mehrwöchigen Pausen. Dieses ist nötig, damit sich das Gewebe wieder erholen kann! Die größte Gefahr ist, die Ruhephasen nicht einzuhalten. Ohne diese reißt die Haut schneller, der Körper stresst zuviel, und meistens bildet sich unschönes Narbengewebe. Zu schnelles Dehnen kann zu Verletzungen führen und einen um Monate zurückwerfen, oder gar "ganz aus dem Rennen". 6 Wochen Ruhephase sollten mindestens zwischen den Dehnschritten drin sein, damit das Kollagen neue Hautzellen bilden kann.

Das Einweichen der Haut mit heißem Wickel oder Bad, fördert die Durchblutung, entspannt die Haut und erhöht die Dehnbarkeit. 2 bis 4 Minuten sollten sollte man sich schon dafür nehmen, länger wäre natürlich besser. Anschließend die zu dehnende Stelle leicht massieren und den Stichkanal auf Verletzungen checken. Gibt es noch gerötete Stellen, Risse oder Verletzungen, spürt man einen leichten Druckschmerz, sorry, dann muss an dieser Stelle abgebrochen werden. Der Körper ist zur Dehnung noch nicht bereit.

Um die Dehnhilfe besser durch den Piercingkanal zu bekommen, empfiehlt sich ein Gleitgel auf Wasserbasis, am besten in Einzelportionen steril verpackt. Beim Dehnen sollte man sich wie bei einem frisch gestochenem Piercing verhalten und unnötigen Kontakt mit den Händen vermeiden. Das Gleitgel einfach auf den Stichkanal auftragen, und unter leichtem Druck und mit kleinen Pausen, kann das Dehnen dann beginnen. Sobald das Gleitgel beginnt zu kleben, muss nachgelegt werden, daher sollte genug davon vorhanden sein. Man arbeitet sich behutsam von Außen nach Innen vor.

Nach dem Dehnen kann der neue Schmuck eingeführt werden. Wichtig hierbei ist, dass er keine scharfen Kanten hat, der frisch gedehnte Kanal ist super empfindlich. Praktisch hierfür sind Schmuckstücke mit einem Innengewinde. Die Reinigung des Piercings und des Piercingkanals sollte mit einem wässrigen Antiseptikum vorgenommen werden. Nach dem frischen Dehnen eignen sich sehr gut Tunnel, mit einem niedrigen Rand, ohne Haltegummis, damit genug frische Luft an den Kanal kommt.


Worst Case:

Wenn beim Dehnen der Stichkanal reißt und blutet, sofort aufhören!

An oberste Stelle steht nun die Wundversorgung! Piercingkanal reinigen, das kleine Schmuckstück wieder einsetzen und verheilen lassen. Stoppt die Blutung nicht, oder starke, längere Schmerzen treten auf, sofort einen Arzt aufsuchen! Das verletzte Piercing muss dann wie in frisch gestochenes behandelt werden!


Ausführlichere Informationen können wir Euch, auf Anfrage, via Email zukommen lassen!