Kino-Starts der Woche: „The Northman“ und „The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“

the-northman
Leute, es wird mal wieder Zeit. Zeit, dass ihr ins Kino geht! Diese Woche bietet sich besonders dafür an, da mit „The Northman“ der beste Wikingerfilm aller Zeiten startet! Übertrieben? Nun, das müsst ihr selbst bewerten. Wer es nicht so grimmig mag, sondern lieber ein wenig Action-Comedy genießen will, geht mit Sandra Bullock und Channing Tatum in den Dschungel.

The Northman

Um das kurz klarzustellen: Nein, das auf dem Bild oben ist nicht Johan Hegg von Amon Amarth – obwohl der seinerzeit in einem Film namens „Northmen – A Viking Saga“ (ganz ganz kurz) auch schonmal als Wikinger zu sehen war. Aber: Mit jenem in Südafrika gedrehten Abenteuer-Flop aus dem Jahr 2014 hat der just im Kino gestartete „The Northman“ auf keiner Ebene etwas zu tun. Regisseur Robert Eggers hat hier ein düsteres Wikinger-Epos geschaffen, das von seiner Grimmigkeit an die wunderbare „Vikings“->LINK-Serie erinnert und dem faszinierenden Wikingertum ein cineastisches Denkmal setzt. Und das war durchaus der Plan, wie Eggers verrät:
„Ich wusste (man möge mir die Hybris verzeihen), dass ich versuchen müsste, den Wikingerfilm zu machen. Den definitiven Wikingerfilm. Mit Hilfe des brillanten isländischen Schriftstellers und Dichters Sjón machten wir uns daran, den historisch
genauesten und fundiertesten Wikingerfilm aller Zeiten zu drehen. Wir arbeiteten mit Archäologen und Historikern zusammen und versuchten, die Details der physischen Welt nachzubilden, während wir gleichzeitig probierten, die innere Welt des Wikingergeistes wertungsfrei einzufangen: den Glauben, die Mythologie und das rituelle Leben der Wikinger. Das bedeute, dass das Übernatürliche in diesem Film genauso realistisch sein musste wie das Alltägliche – denn das war es auch für sie. Aktuelle Fernseh-, Film- und Videospieldarstellungen der Wikingermythologie sowie der altnordischen Kultur werden oft romantisiert und sollen auffällig und cool aussehen. Die öffentliche Wahrnehmung eines Wikingers gleicht heute eher der eines Sci-fi-Rockstars als der einer altnordischen Priesterin, eines Bauern, eines Kriegers oder einer Königin. Mit unserer fanatischen Recherche versuchten wir, dieses Bild mit etwas so Bodenständigem und Elementaren wie den inspirierenden nordischen Landschaften neu zu definieren.“
Tja, Mission geglückt, sag ich mal – „The Northman“ ist ohne jeden Zweifel DER Wikingerfilm geworden. Ein absolutes Must-see für jeden Fan des Nordens!

The Lost City

Ein eher komödiantisches Abenteuer erwartet euch hingegen bei „The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“. Ein Film, der mit seinem „Männlein und Weiblein kämpfen sich gemeinsam durch den Dschungel“-Ansatz an legendäre Abenteuer-Trips wie „Auf der Suche nach dem grünen Diamanten“ oder die noch legendäreren „Indiana Jones“-Filme erinnert. Hier liefern sich Sandra Bullock und Channing Tatum ein heiteres Stelldichein: Sie als scheue Schriftstellerin Loretta , die wilde Abenteuerromane schreibt – er als sexy Sunnyboy Alan, der als Fotomodell für die Cover ihrer Romane posiert. Als Loretta auf einer gemeinsamen Promo-Reise der beiden von einem durchgeknallten Milliardär („Harry Potter“ Daniel Radcliffe) entführt wird, der auf der Suche nach einem Schatz aus ihren Romanen ist, muss Alan beweisen, dass er mehr ist als nur das hübsche Cover-Model. Ebenfalls mit am Start bei dieser amüsanten Abenteuer-Comedy: Brad Pitt!

Kategorien: blog-movie-games Ben

Tags: Im Kino MOVIE & GAMES Film Kino Kinofilm The Lost City The Northman Wikinger | permalink

Teile diesen Artikel: