Was brauchst du unbedingt? Manic Panic!

manicpanic02

Wusstet ihr, dass es bei EMP auch Kosmetik gibt? Nein? Ist aber so. Und zwar die Kultmarke Manic Panic. Heute: Lipgloss!

Ich bin ein fauler Mensch. Und zwar so richtig. Und so entwickelt man im Laufe der Zeit Strategien um möglichst viele Dinge, in weniger Zeit zu erledigen. Die Erfindung des Online Shoppings kam mir dabei schon ziemlich gelegen. Aber meist ist es ja trotzdem so, dass man verschiedene Sachen in verschiedenen Shops bestellen muss. Anstrengend!

Und wieder einmal muss ich sagen: Gut das es EMP gibt! Denn neben Klamotten, Accessoires, Band Merch und vielen vielen weiteren Kategorien könnt ihr in eurem Lieblings-Shop nun auch diverse Kosmetik der Kultmarke Manic Panic kaufen.  Manic Panic ist vor allem bekannt für ausgefallene Haarfarben in vielen Variationen. Von Grün über Blau findet ihr hier so gut wie alles.

Aber Manic Panic bietet nicht nur Haarverschönerungen, sondern auch klassische Kosmetik wie Lippenstifte oder Lipglosse. Ausprobiert habe ich den Poisen Apple Lethal.

manicpanic01-400x600

Als erstes fällt die tolle Verpackung ins Auge. Seit ihr auch Verpackungs-Opfer? Sobald etwas nur ansatzweise hübsch verpackt ist, möchte ich es kaufen. Werbung? Alles richtig gemacht!

Die Farbe ist bei einem knalligen Rot einzuordnen. Perfekt für ein tolles Gothic Make Up. Der Lipgloss macht die Lippen schön saftig und glänzend und zieht damit sicher einig Blicke auf sich. Die Farbe ist stark deckend. Ich habe noch einen Lip-Liner benutzt um die Haltbarkeit ein bisschen zu erhöhen. Der Manic Panic Lipgloss fühlt sich sehr gut auf den Lippen an und trocknet zum Glück nicht aus.

Die Lipglosse gibt es noch in weiteren Farben. Mich interessiert vor allem noch die Farbe "Black Rose", ein dunkler Rot-Ton. Oder vielleicht greife ich das nächste Mal doch zu "Poison Ivy" ? Wer weiß .... :-)

Welche Farbe interessiert euch oder welche fehlt euch?

Kategorien: ROCKSTYLE Countess van Hellfire

Tags: Fuer die wundervollen Ladies Lipgloss Lippenstift Make Up Manic Panic vegan | permalink

Teile diesen Artikel: