Vive Maria! Für die einen Gotteslästerung, für andere eine Offenbarung.

Vive Maria Banner

Erst kamen die Dessous, dann der Erfolg. Seit den 90ern kreiert Simone Franze Mode, die bei einigen bitter aufstößt und von anderen hoch in den Himmel gelobt wird. Woran das liegt, schauen wir uns das doch mal näher an. Auf dem ersten Blick stößt man auf wunderschöne Oberteile mit Spitzenbesatz, kleinen Schleifchen, lustigen Punktmustern und süßen Rüschen. Egal ob Kleid oder Neckholder, alles ist Kommunion- bzw. Konfirmationstauglich. Bis hierhin, dürfte das also noch niemanden stören.

Aber dann geht's los! Kleine Anhänger mit Marienfiguren und Kreuzenen hübschen Oberteile und Dessous auf. Geht in den Augen eines religiösen Fanatikers natürlich überhaupt nicht, denn Sex zum Spaß ist eh Sünde und zur reinen Fortpflanzung muss man schließlich nicht gut aussehen. Da heißt es Augen zu und durch.

Nur wer schließt schon die Augen bei diesen Kleidungsstücken?

Doch Vive Maria wurde absichtlich nicht für das Hausmütterchen um die Ecke entworfen, sondern für Frauen, die mit beiden Beinen im Leben stehen und wissen, wie sie ihre Reize einzusetzen haben. Unschuldig und doch erotisch ist hier das Motto und dieses zieht sich durch die komplette Kollektion.

Frei nach dem Motto: Gegensätze ziehen sich an, kombiniert Simone weiterhin Heiligenschein und Spitze und dies mit großem Erfolg. Vive Maria Forbitten Couture ist anmutig und sinnlich, romantisch und verspielt. Unschuldig und doch figurbetont, zart und trotzdem provokant.

Genau so, wie wir die Damen es gerne tragen und die Männer es lieben!

Kategorien: ROCKSTYLE Petra

Tags: Vive Maria | permalink

Teile diesen Artikel: