Für faule Haar-Stylisten: Das Light Beanie

Ich bin ein Mützen-Freak. Und das hat einen ganz besonderen Grund: Ich bin stinkfaul. Ja. Ehrlich. Für jeden Handschlag einen Bediensteten. Das wäre was. Vor allem was Haare machen angeht. Aber zu meiner Verteidigung: Lange Haare sind wirklich ne Mordsarbeit. Ehrlich jetzt!

Ich liebe meine Haare. Sie sind lang. Sie sind schön, kaum kaputt, schwarz. Aber was lange Haare nun mal so mit sich bringen: Arbeit. Man muss sie waschen, föhnen, stylen, nur um dann nach paar Stunden festzustellen, dass man doch wieder kein Volumen hat. Oder die Löckchen wieder eher einem Spagetthi-Topf ähneln. First World Problems. Ihr kennt das.

Aber dafür habe ich schon vor Jahren eine einfache, aber durch aus effektive Lösung gefunden: Mützen. Im Speziellen: Light Beanies. Sie lösen einfach jedes Haarproblem!

Zudem verleihen Sie eine gewisse Coolness, die zwar lässig aber nicht zu gewollt ist.

Im Laufe der Jahre habe ich schon die ein oder andere Beanie gesammelt. Zuletzt habe ich euch die Benietete Version vorgestellt. Heute darf es mal etwas einfacher sein. Schlicht. Schwarz. Schön! Mehr benötigt es auch gar nicht für die perfekte Mütze.

Im Übrigen kann man die Light Beanie auch im Frühjahr oder gar Sommer tragen, da der Stoff nicht allzu dick ist. Für mich perfekt. So kann ich auch an warmen Tagen weiterhin faul sein.

Um den „Coolen“-Look perfekt abzurunden trage ich zu Beanies oft auch eine Sonnenbrille. In diesem Fall eine wie John Lennon (Oder auch Ozzy Osbourne) sie auch gerne trägt. Solch eine und viele mehr findet ihr natürlich auch im EMP Shop!

Kategorien: ROCKSTYLE Countess van Hellfire

Tags: Beanie Muetze | permalink

Teile diesen Artikel: