Coole Beanies für jeden Tag.

Beanies

Es wird Frühling. Die Temperaturen steigen. Die Blumen sprießen. Schmetterlinge fliegen und die ersten Festivals rücken in greifbare Nähe, verbunden mit dem Duft von Bratwurst, Dosenbier und grandiosen Augenblicken. Nun könnte man meinen, dass der Zeitpunkt günstig schlecht für coole Beanies ist. Aber wenn ihr mich fragt: Er war nie besser. 

Mein Haar trage ich kurz. Sehr kurz. Meistens habe ich keine. Man könnte meinen, dass das aus Bequemlichkeit ist. Aber das ist ein Trugschluss. Ich hätte gerne langes Haar. Aber erstens sieht das Scheiße aus – bei mir – und zweitens hab ich da ein kleines Problem mit meiner Haut. Näheres möchte ich euch dazu ersparen. Eigentlich ist zweitens der Hauptgrund, aber eigentlich ist das ein Geheimnis, dass ich ungerne erzähle. Scheiße. Jetzt ist es raus. Egal.

Manchmal sind die Nächte kalt. Manchmal die Tage. Und der Wirsing auf meinem Hals hat die schlechte Angewohnheit den größten Teil meiner Körperwärme in die Stratosphäre zu sprühen. Böse Zungen behaupten zwar, dass da einfach nichts ist, was die Wärme aufhalten könnte, aber das ist ein Irrglaube. Das geht allen Menschen so. Selbst bei Einstein war das nicht anders. Allerdings hatte Einstein keine coolen Beanies. So wie ich sie habe.

Zwei coole Beanies für jeden Tag

Ich möchte Dir zwei Freunde vorstellen. Zwei Beanies. Zwei, die ich wirklich gerne und oft trage. Weil sie qualitativ das bieten, was ich von ihnen erwarte. Sie sind bequem. Sie sind weich. Und sie sehen verdammt gut aus. Wenn man das Gesicht trägt, das ich trage, ist der der letzte Punkt von enormer Wichtigkeit. Ich kann mit ihnen mein Erscheinungsbild aufbessern, was mir z.B. bei ersten Treffen einen Pluspunkt einbringt. „Oh. Der hat aber ein cooles Beanie auf, der ist bestimmt nett und fachlich total kompetent.“

Mein graues Converse All Star Beanie

Es war Liebe auf den ersten Blick. Und diese innige Verbindung wurde mit der ersten Berührung zu einem festen Band. All das klingt jetzt irgendwie komisch, aber gerade in diesem Augenblick, trage ich diese Mütze. Im Büro. Vor dem Rechner. Am Schreibtisch. Ich mag sie einfach gerne, weil sie nicht nur schick, sondern auch bequem ist. Schreibt man das so?

Mein Beanie aus dem Hause Dickies

Das zweite Beanie, welches ich mindestens genauso mag, wie das erste, ist das von Dickies. Es ist eine Spur dunkler wie das von Converse, aber mindestens genauso geil. Von allem her. Qualität, Anspruch, Ratzeputz. Man kennt das. Natürlich trage ich diese Mütze im Augenblick nicht. Zwei Beanies auf einem Kopf? Geht, sieht aber scheiße aus. Fakt ist, diese beiden Beanies sind natürlich nicht die einzigen Beanies im Store. Es gibt eine riesige Auswahl an adäquaten Kopfbedeckungen. Für jeden Geschmack. In vielen Farben. Dementsprechend ist auf jeden was das bei. Für Dich. Für mich. Ganz bestimmt für alle.

Kategorien: ROCKSTYLE Torsten Fuer die Herren der Schoepfung

Tags: Fuer die Herren der Schoepfung | permalink

Teile diesen Artikel: