Who the fuck ist „Erik Cohen“?

Rein zufällig kam uns ein Video in die Finger, welches einerseits Fragezeichen aufwirft, auf der anderen Seite begeistert.

Eine wahnwitzige Irrfahrt in einem blauen Mustang durch die Nacht und dabei getrieben von deutschsprachigem Gesang ist das Motto. So simpel es scheint ist es aber nicht, da sich mehrere Fragen beim Betrachten ins Hirn brennen. Wieso treffen sich Jim Morrison, Amy Winehouse und Kurt Cobain  in dem Video am Wegesrand? Zeigt der Rapper Tupac einem den Mittelfinger? Wieso ist das Kennzeichen des Autos „KI LL-777“ und nicht „666“ wie man es eventuell erwartet? Und wieso macht der übergroße Poseidon an einer Brücke halt?

[yt]

Die Antwort auf diese Fragen kann nur ein gewisser Erik Cohen beantworten, der das Video „Chrom“, ohne groß Hintergrundinformationen zu geben, ins Netz gestellt hat. Was den Sound betrifft, handelt es sich Rock der groovigen Art und Weise, welcher sich sofort im Ohr festfrisst. Stimmlich ist Erik Cohen - wenn es sich überhaupt um den Sänger handelt - dunkel und episch. Was es aber mit dem Video auf sich hat, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Da muss man sich wohl noch gedulden und sich bei Facebook und Co informieren.

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Chrom Erik Cohen | permalink

Teile diesen Artikel: