System Of A Down – Neues Album in Sicht?

SystemOfADown-Banner

West Palm Beach, Florida am 13. August 2006. Der Vorhang soll fallen für System Of A Down. „Tonight will be the last show we play for a long time together“, verkündet Daron Malakian um ein kurzes „We'll be back. We just don't know when“ hinzuzufügen. Seit diesem Tag ist mehr oder weniger Funkstille angesagt, was einen kreativen Prozess der einstigen Pioniere des Metals betrifft. OK, 2010 fand man sich zusammen um Konzerte zu spielen und seit der Reunion auf der Bühne, werden sporadisch auch weitere Shows gespielt. Rock Am Ring und Rock Im Park hier, in Chile lässt man sich blicken und auch Reading und das Leeds Festival können sich über Auftritte von Tankian, Malakian, Odadjian und Dolmayan freuen. Soweit so gut, was aber den Fan letztendlich nicht glücklich macht. „Kommt ein neues Album?“ oder „wann lassen sich System Of A Down wieder blicken?“ sind die quälenden Fragen vor allem der Fans, die die Band auf einer der Reunion-Shows gesehen haben.

"Es gibt ein paar gute Gründe, wieso die Band sich nicht im Studio befindet und an neuen Songs arbeitet. Aber ich bin mit dem derzeitigen Zustand und der Situation nicht glücklich."

Ein Zitat von Drummer John Dolmayan im Juli 2014, was den Zustand der Band schildern sollte. Von internen Krisen war einerseits zu hören, andere Meinungen gingen in die Richtung, dass die Bandmitglieder sich ihren Soloprojekten widmen würden. So agierte Daron Malakian mit Scars On Broadway rum und holte die Band im Februar 2012 wieder vom Eis. Seither passierte aber nichts! Serj Tankian – der Virtuose der Band – verdient seine Brötchen als Produzent, Label-Chef, Maler und als Solokünstler. Bassist Shavo Odadjian ist im Umfeld der Filmmsuik tätig, wenn er nicht in Handgreiflichkeiten mit Brent Hinds von Mastodon zugange ist. Und Schlagzeuger Dolmayan – ebenfalls bei Scars On Broadway involviert – agierte zuletzt bei Linkin Park und dem Song „Rebellion“.

SystemOfADown-Band

Ein neues Gruppenbild von System Of A Down! Was hat dies zu bedeuten?

Nun kommt aber etwas Bewegung in die Akte „System Of A Down“. Der Drummer postet seit ein paar Tagen wirres Zeug bei Twitter. Mit „Yes, it’s true“ und „There will be….“ ging es los. Ein „44444444444“ gefolgt von „33333333333333“ sollten auf seiner Twitter-Seite folgen. Hat der gute Mann seine letzten Hirnzellen verloren? Noch kryptischer dann sollte ein „HgtcS“ und ein „T-Y-W-K“ sein, was in den letzten zwei Tagen zu vernehmen war. Was will der Mann uns damit nur sagen?

JohnDolmayan-Twitter

John Dolmayan liebt es kryptisch wie sein Twitter-Account verrät. Sind die Zahlen ein Countdown?

Nun erscheint heute auf der offiziellen Facebook-Seite ein neues Bandfoto von System Of A Down. Darüber hinaus ein Titelbild mit dem Hash-Tag #WAKEUPTHESOULS was zu einem auf anstehende Konzerte in Brasilien und Russland hindeuten könnte, aber im Kontext der Twitter-Nachrichten von Malakian auch mehr bedeuten könnte. Es bleibt spannend bei System Of A Down und wir natürlich am Ball, was die Band mit den armenischen Wurzeln in den nächsten Tagen noch zu sagen hat.

System Of A Down - Live

Live sind System Of A Down nach wie vor eine Macht!

Was erwartet ihr? Ein neues Album oder nur weitere Konzerte?

Wollt ihr überhaupt ein neues Album oder denkt ihr, dass die Band ihre besten Songs bereits geschrieben hat? Lasst es uns wissen, wie ihr die Sache seht!

Kategorien: MUSIK News Peter

Tags: System Of A Down | permalink

Teile diesen Artikel: