Slayer und keine Ruhe in Sachen Bandbesetzung

Slayer_Banner

Da ist der gute Jeff Hanneman gerade erst zu Grabe getragen worden und Slayer haben schon die nächste Mitteilung am Start. Dave Lombardo wird nicht mehr Mitglied von Slayer sein.

Da wird Jeff Hanneman erst jüngst zu Grabe getragen, eine große Memorial-Veranstaltung für ihn ins Leben gerufen und nun stehen die nächsten Meldungen aus dem Hause Slayer vor der Tür. Wie kurz vor dem Ableben Hannemans bekannt wurde, sind sich Slayer und Dave Lombardo uneinig, was vertragliche Regelungen angeht. Lombardo fühlte sich beim Aufsetzen von neuen Verträgen benachteiligt, was rechtliche und somit auch finanzielle Belange bei Slayer betrifft. Dies ließ er verlauten und wurde kurzerhand von Kerry King auf die Ersatzbank verbannt. Nun ist es wohl spruchreif, was die Zukunft von Lombardo bei Slayer angeht: Er ist nicht länger Mitglied der Thrash-Legende. Man rekrutiert kurzerhand Paul Bostaph, welcher bereits in den Jahren 1992 bis 2001 das Schlagzeug spielte. Mit den Alben „Divine Intervention“, dem Coveralbum „Undisputed Attitude“, sowie „Diabolus In Musica“ und „Got Hates Us All“ aus dem Jahre 2001 ist er sicherlich kein Unbekannter mehr. Dennoch hat diese Neubesetzung einen bitteren Beigeschmack.

DaveLombardo

Lombardo wurde bei Slayer nun endgültig vor die Tür gesetzt

Tom Araya hat sich auch ein paar Worte zum Neueinstieg von Bostaph einfallen lassen. „Paul ist ein großartiger Drummer und ein guter Freund und wir sind sehr glücklich, dass er sich entschlossen hat, erneut in die Band zu kommen. Wir sind immer noch am Boden was den Verlust von Jeff angeht, aber wir wollen unsere Europäischen Fans nicht enttäuschen und müssen uns somit weiter entwickeln. Paul wieder an Bord zu haben macht es für die Band wesentlich einfacher“, so Arraya. Auch Bostaph konnte man ein Statement abgewinnen in welchem er verlauten konnte, dass er sehr gespannt sei, bei Slayer erneut zu spielen. „Wir haben sehr intensive 10 Jahre zusammen verbracht und hatten eine Menge Spaß, machten großartige Musik und für mich ist es, als ob ich wieder zu Hause ankomme“.

PaulBostaph-Slayer

Bandfoto von Slayer als Bostaph Mitglied war.

Slayer werden 35 Shows quer durch Europa auf ihrer kommenden Tour beackern. Neben Festivals stehen auch einige Headliner- Shows an, die neben Bostaph auch Dauer-Ersatz-Gitarrist Gary Holt in den Reihen von Slayer haben werden. Holt und Bostaph spielten beide darüber hinaus bei Exodus. Aber nicht nur Freude kommt durch die Neubesetzung auf. So werden die ersten Schreie - neben denen zu einem neuen Slayer-Album - laut, die fordern, dass Slayer sich doch bitte umbenennen sollen, da durch den Tod von Hanneman und den Rauswurf von Lombardo man nicht mehr von Slayer sprechen könnte. Wie seht ihr die Entwicklung im Hause Slayer?

[yt]

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Dave Lombardo Jeff Hanneman Paul Bostaph Slayer | permalink

Teile diesen Artikel: