Slash - Neues Album auf der Zielgeraden

Slash-Banner

Slash hat derzeit einiges um die Ohren. Werden die Rufe nach einer Guns N’ Roses Reunion einerseits immer lauter und aufdringlicher, konzentriert sich der Gitarren-Virtuose aktuell auf sein neues Album. Nun gibt er erste Details bekannt. In einem Interview mit der US-Presse wurde der ehemalige Guns N’ Roses Gitarrist Slash zum Stand seines musikalischen Schaffens befragt. Der Lockenkopf lächelte dezent in die Kamera und gab zu Protokoll, dass man zu 90% mit dem Niederschreiben der Songs fertig sei. Auf einen Zeitplan angesprochen, äusserte sich Slash dazu und verkündete, dass man direkt Anfang 2016 das Studio stürmen möchte, um das Material aufzunehmen.

"Das Material für das kommende Album ist großartig. Eine der geilsten Tatsachen an dieser Band ist, dass wir nicht in einem frühen Stadium ausgebrannt sind, sondern alle von der gleichen Basis aus starteten um die ganze Sache in unserem kreativen Rahmen eskalieren zu lassen und somit steuern konnten. Es wird einfach von Album zu Album besser, was eine sehr tolle Sache ist, wenn man dies so vor Augen geführt bekommt. Wir grooven uns immer mehr ein, je länger wir zusammen arbeiten und umso mehr wir gemeinsam unterwegs sind. Das zeigt sich nun beim neuen Material."
Slash live

Slash liebt es auf der Bühne zu stehen. Alben sind mehr ein notwendiges Übel.

Slash schweigt zu einer Guns N' Roses Reunion

Gestellten Fragen zu einer Reunion seiner alten Band Guns N’ Roses wich der Mann mit Zylinder aus. Auch auf die Frage hin, ob er nicht lieber nur live spielen würde, als aufzunehmen, wollte der Funke nicht überspringen beziehungsweise Slash sich zu einer Aussage hinreißen lassen. Es ist allgemein bekannt, dass Slash gerne auf den Bühnen dieser Welt steht und das Aufnehmen eines neuen Albums vielmehr ein notwendiges Übel ist. Doch anscheinend hat sich hier was geändert.

"Ich lebe dafür live zu spielen, aber Auftritte gehen nun mal nicht, wenn du kein Album aufnimmst, verstehst du? Ich schätze es zu schreiben und zu komponieren, eine Idee von Anfang an zu sehen und dann als fertigen Song in den Fingern zu halten. Aber am Ende des Tages bedeutet das nur, dass du rausgehst, auf der Strasse abhängst und Konzerte vor Zuschauern spielst."
Slash-Studio

Slash schätzt es sehr, im Studio seinen Ideen nachzugehen. Doch am Ende des Tages geht es nur um Konzerte.

Einst alleine, jetzt mit einer Band

Nach dem Debütalbum „Slash“ aus dem Jahre 2010, auf welchem noch zu jeden Song Gastsänger gesucht wurden und diese letztendlich auch zum Einsatz kamen, arbeitet Slash seit dem Album „Apocalyptic Love“ mit Myles Kennedy von Alter Bridge zusammen. Auch das Album „World On Fire“ wurde unter Slash featuring Myles Kennedy and The Conspirators veröffentlich. Das angedachte vierte Album wird erneut mit Myles Kennedy geschrieben und erscheinen. Während das 2014-er Album sehr rhythmisch ausgelegt war, solle das neue Material nach Aussagen von Slash eine andere Richtung erhalten. Wohin es genau gehen solle, könne er aktuell aber noch nicht sagen, da während des Studioaufenthalts sich noch einiges ändern würde. Spätestens 2016 wissen wir mehr - sowohl hinsichtlich Guns N’ Roses, als auch hinsichtlich einer neuen Slash Platte.

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Alter Bridge Guns ’n’ Roses Myles Kennedy News Slash | permalink

Teile diesen Artikel: