Rock am Ring rockt den Nürburgring vom 07.-09. Juni 2013

Rock am Ring 2013 Banner

Das Rock am Ring Festival findet vom 07. bis zum 09. Juni 2013 auf dem Nürburgring in Nürburg statt. Dieses Jahr legen 30 Seconds To Mars, Green Day, Amon Amarth, Volbeat, The Prodigy und viele weitere hochkarätige Acts, den Ring in Schutt und Asche! 

Einen gewaltigen Start in die Festivalsaison bietet Jahr für Jahr das legendäre Rock am Ring Festival. Wie jedes Jahr steigt, nicht nur bei uns, sicherlich auch bei den glücklichen Ticketinhabern, die Vorfreude auf das Spektakel vom 07. bis zum 09. Juni 2013. Exklusiv dazu, präsentieren wir wieder unsere legendäre EMP Metalfestung, die wir mit  brandheißem Merch und kostenlosen Freebies aufrüsten werden.

Schon im Januar war das populärste Open Air Festival  Deutschlands vorzeitig ausverkauft. Und schon vier Monate vor Start waren wieder unglaubliche 85.000 Eintrittskarten vergriffen. Zum trotz einiger Gerüchte wird die traditionelle Stellung ebenfalls  am Nürburgring in der Eifel beibehalten. Darin sind sich Produzent Marek Lieberberg, die Nürburgring Betriebsgesellschaft mbH als Betreiber und alle anderen Beteiligten einig.

„Wir sind glücklich darüber, dass der historische Standort dieses herausragenden und modernen Musikereignisses, für die internationale Fangemeinde erhalten bleibt.“ – Marek Lieberberg auf rockamring.com 30SecondsToMars-Banner

Das mächtige Line Up des Rock am Ring Festivals wird zunehmend schärfer und bietet ein abwechslungsreiches Programm aus den Bereichen Metal, Punk, Hip-Hop, Elektro und Popmusik. 65 von über 85 Bands wurden schon bestätigt und werden die Massen auf den drei Bühnen in Ekstase versetzen. Neben den diesjährigen Bands wie The Prodigy, Limp Bizkit, Biffy Clyro und The Killers, gesellen sich auch Topacts der härteren Musik wie Korn,  Amon Amarth,  Asking Alexandria, Volbeat und Stone Sour dazu.

Auch die diesjährigen Überflieger 30 Second to Mars mit ihrem neuem Album „Love Lust Faith + Dreams” sind mit dabei. Mit nur drei Alben haben sie sich fest an der Spitze des modernen alternative Rocks etabliert und auch ihr viertes Album mit der Single ,,Up In The Air“ wird unzählige Fans begeistern. Zudem lassen sich die Punkrocker Green Day, mit ihrer Album- Trilogie „¡Uno!“, „¡Dos!“, „¡Tré!“in diesem Jahr nur auf einer deutschen Bühne sehen und das auf dem RAR.

Limp Bizkit

Trotz seiner Größe und der riesigen Campingbereiche rund um das Gelände, entwickelt das Festival immer eine besondere Atmosphäre. Sei es beim Göhlen und Grillen auf dem Campingplatz oder beim gemeinsamen Vollgas geben, mit tausenden von Leuten vor der Centerstage. Und das wird einem nicht schwer fallen mit den Größten der derzeitigen Musikszene im Line Up.

Rock am Ring 2013 Banner

In diesem Sinne, lasst euch bei der EMP Metalfestung blicken, holt euch ein paar EMP Freebies ab und feiert mit uns ein gemeinsames schönes Rock am Ring Festival 2013!

Für alle Fans die noch kein Ticket haben bittet das RAR eine Ticketbörse im Forum an. Hier werden die Karten auch noch zu regulären Preisen angeboten.

LineUP: Freitag, 07. Juni 2013

Thirty Seconds to Mars

A Day to Remember   Amon Amarth   Asking Alexandria   Boys Noize   Bring Me The Horizon   Broilers   Bullet For My Valentine   Cro   Fettes Brot   Fritz Kalkbrenner   FUN.   Imagine Dragons   KoЯn   Limp Bizkit   Modestep   Moonbootica   Paramore

Samstag, 08. Juni 2013

Volbeat   The Killers   The Prodigy

Airbourne   Biffy Clyro   Bosse   Bush   Clutch   Graveyard   Hurts   Jake Bugg   Leslie Clio   Palma Violets   Papa Roach   Phoenix   Pure Love   Selig   Stone Sour   The Bloody Beetroots   The BossHoss   Tocotronic

Sonntag, 09. Juni 2013

Green Day   Seeed

All Time Low   A$AP Rocky   Bad Religion   Blumentopf   Casper   Coal Chamber   Coheed and Cambria   Die Orsons   Dizzee Rascal   Ellie Goulding   Escape the Fate   Five Finger Death Punch   Kraftklub   Royal Republic   Simple Plan   Sportfreunde Stiller   The Wombats

Kategorien: MUSIK EMP

Tags: 30 Seconds to mars Amon Amath Green Day Korn Limp Bizkit The Prodigy Thirty Seconds To Mars Volbeat | permalink

Teile diesen Artikel: