Ostern ade - Mastodon und Soundgarden haben was Neues zu hören

MastodonSoundgarden-Banner

Ostern, das Fest der dicken Eier liegt hinter uns. Wir hoffen doch inständig, dass ihr alle Nester gefunden habt und die Feiertage gut absolviert habt. Wir auch und nun schenken wir euch ein paar neue Songs.

Das Fest des Hasen liegt hinter uns. Jeder hat es wohl wieder anders hinter sich bekommen. Der eine im trauten Heim mit der Familie - notgedrungen oder freiwillig, der andere unterwegs und der dritte kann sich gar nicht mehr dran erinnern, was zwischen Karfreitag und Ostermontag geschehen ist. Komischerweise ist man wie ein Tier in den Alltag getrottet. Scheiß drauf, denn wir haben das Wochenende genutzt und ein paar schmissige Songs für euch zusammen getragen: Mastodon und Soundgarden sind am Start!

Aus dem Leak wurde die Single

Den Anfang machen die Vögel von Mastodon. Da tummelt sich Bassist und Sänger Troy noch mit seiner neuen Band Killer Be Killed rum und schickt in den nächsten Tagen mit Max Cavalera und dem The Dillinger Escape Plan Schreihals Greg ein neues Ding auf den Weg. Und nun das: Mastodon werden im Juni - so zumindest eben noch der Plan - ein neues Album auf den Weg schicken. „Once More Round The Sun“ lautet der Titel zum kommenden sechsten Album unserer kleinen Mammute. Mit „Cold Dark Place“, „Northside Star“, und „The Weight“ sind schon die ersten Songs namentlich bekannt. Mehr noch: „Tread Lightly“, „Buzzard's Guts“, „Scent Of Bitter Almonds“, „Aunt Lisa“ und „High Road“ sollen andere benannt sein. Nun gibt es aber auch endlich was zu hören: Mit „High Road“ schicken die Herren den ersten Track ins Rennen. Durch Zufall ist der Song im Netz gelandet und die Band hat diesen „Anlass“ direkt genommen, um den Song nun offiziell vorzustellen. Schmissig und geradezu eingängig ist das Ding und wir finden es famos. Das macht schon mal Bock auf mehr. Mehr Infos natürlich in Kürze.

[yt]
Mastodon2013

Kann man diese Herren ernst nehmen? Das machen sie selbst nicht! Wir aber! Demos sind nicht nur was für Fans!

Demos sind ja meist nur was für Fans.

Man muss sie definitiv mögen, ansonsten wird man an den rustikalen Aufnahmen meist keine Freude haben. Anders schaut es bei Soundgarden aus, die dieses Jahr 20 Jahre „Superunknown“ feiern. Ein Meilenstein für die Band und definitiv das Album, welches der Grunge-Band Tor und Tür öffnete. Man konnte sich aus dem Schatten von Nirvana und Pearl Jam befreien und sich auf eigen Beine stellen, die auch internationalen Erfolg mit sich brachten. Nun gibt es aktuell einen Song aus diesem „Superunknown“ zu hören, der bis dato noch den Fans verwehrt war. „Black Hole Sun“, der Übersong schlechthin, ist für die Deluxe-Edition zum Jubiläum von „Superunknown“ aus den Archiven gezogen worden und kann nun belauscht werden. Der Unterschied ist minimal und abgesehen von dem Gesang und ein paar anderen Tönen, fällt auf, dass das Gitarrenintro bei der LP-Version fehlt. Aber was soll es? Ein Song, der auch heute noch funktioniert. Egal ob als Demo oder so, wie er letztendlich auf dem Album zu finden war. Die absolute Edition der Jubiläums-Ausgabe wird übrigens 5 CDs mit 16 Demos, Proben, B-Seiten und einer Version des Albums im Blu-ray Audio 5.1 surround sound beinhalten. Mehr noch: David Fricke, US-Autor des Rolling Stone hat die Liner-Notes geschrieben. Da wird einem doch ganz warm ums Herz.

[soundcloud url="https://api.soundcloud.com/tracks/143824508" params="auto_play=false&hide_related=false&visual=true" width="100%" height="450" iframe="true" /]
Soundgarden-Band

Soundgarden haben mir Superunknown definitiv den Durchbruch absolviert.

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Demo Mastodon New Son Soundgarden | permalink

Teile diesen Artikel: