Mit Tool und Puscifer sperrig und quer - Maynard James Keenan

Tool-Banner

Kaum ein anderer Sänger ist so ein Mysterium wie Maynard James Keenan! Doch kaum eine andere Band wie Tool und Puscifer haben so einen begnadeten Sänger. Wir schauen mal genauer hin.

Maynard James Keenan

Man könnte ihn für nen netten Kerl halten. Fast! (c) davidgoldmanphoto.com

Mehr Fotos von David findet ihr auf: www.davidgoldmanphoto.com

Er scheut die Öffentlichkeit und zeigt quasi durch sein Handeln den Mittelfinger jedem Journalisten ins Gesicht, der die Ehre hat, ihn zu interviewen. Nun, ein Interview mit ihm ist geradezu unmöglich und wenn es um seine Bands wie Tool oder Puscifer geht, dann lässt er andere aus der Band antworten. Auch mit A Perfect Circle macht er nun keine großen Ausnahmen. Wieso auch? Seine Stimme reicht und die lässt er einen spüren.

Maynard-Wine

Er braut nicht nur sein eigenes Süppchen, sondern macht auch selbst Wein: Keenan der Naturbursche!

Privatleben - Mir ist nichts bekannt!

Weniger Details sind aus seinem Privatleben bekannt. So soll er anscheinend einen Sohn haben, andere behaupten, dass die Stimme des Kindes von Keenan, welches angeblich auf dem Album „Thirteenth Step“ von A Perfect Circle ist, nur verzerrte Stimmen von Unbekannten sind. Stalker - oder eben auch Fans, die ihn mal zu Gesicht bekommen wollen - vertreibt er gerne mit einem Paintball Gewehr von seinem Grundstück. Wenn man überhaupt so weit zu ihm vordringen konnte. Auch das Verteilen von Visitenkarten mit „Jesus H. Christ“ gehört zu einer seiner Lieblingsbeschäftigungen. Und wenn er dann mal vor einer Kamera sitzt, glänzt er mit Schweigen und treibt jeden Journalisten in den Wahnsinn. Aber wieso verzeiht man ihm all solche Dinge? Wieso traut sich keiner, dem Mann mal zu sagen, dass ein Künstler doch auch Fragen beantworten soll, wenn er schon zu einem Interviewtermin lädt? Nun, letztendlich ist die Antwort so simpel wie unbefriedigend: Er ist ein begnadeter Sänger.

In der Sperrigkeit liegt wohl der Reiz

Mit Tool stellt er quasi eine Band dar, die Metal ist, aber eben Metal von und für das Hirn. Vertrackt sind die Songs, unfassbar gewitzt und raffiniert und geradezu sperrig. Da wirkt A Perfect Circle fast schon wie leichte Kost, wenn man sich die Alben „Mer de Noms“, „Thirteenth Step“ oder „Emotive“ anhört. Zwar immer noch raffiniert bis ins kleinste Detail, aber zugleich eingängig und fast schon massenkompatibel. Puscifer dagegen ist wohl das, was Keenan gerne privat umsetzt. Fern ab von greifbarer Musik, tobt sich das Talent hier aus und stellt das einzig konstante Mitglied der Band dar.

Tool-live

Bei Tool hat Keenan meist einen Irokesen-Schnitt...

Man kann es nur erahnen, was Keenan für ein Mensch ist. Hinter die Fassade und in das Hirn des Tool-Frontmannes wird man nie blicken können. Aber seine Stimme fasziniert, fesselt und hat einen Wiedererkennungswert wie kaum eine andere Stimme heutzutage.

MaynardJamesKeenan-APerfectCircle

...während bei A Perfect Circle die Haare auf einmal lang sind...

Mit ein paar Videos von vergangenen Auftritten der Bands Tool, A Perfect Circle aber auch Puscifer, kann man sich davon überzeugen. Wann und wie ein neues Album von Tool erscheinen wird, ist bis dato ungewiss. So werden immer wieder Gerüchte gestreut um dann im nächsten Moment dementiert zu werden. Aber so war und ist Keenan eben. Unberechenbar, geheimnisvoll und dennoch ein Ausnahmetalent.

MaynardJamesKeenan-Puscifer

... Und bei Puscifer? Ach, lass uns nicht mehr darüber reden...

Aber nun zu den Videos von Tool und Co

Den Anfang machen wir mit dem Song „Sober“ vom Tool Album „Undertow“. Direkt mit dem ersten Album aus dem Jahre 1993 zeigte die Band aus Los Angeles, welches Potential in ihr steckt. Wenn man sich den Mitschnitt des Songs aus dem Jahre 1993 anschaut, dann bekommt man es partiell mit der Angst zu tun. Was Tool dort zaubern, faszinierte nicht nur das Publikum des Reading Festivals. Bis heute hat das Video mehr als 3 Millionen Views, was nicht zuletzt auch an der Tatsache liegt, dass Keenan den Eindruck vermittelt, vom Teufel geritten zu sein. Aber schaut selbst:

[yt] 1996 sollte der nächste Meilenstein in der Karriere von Tool erscheinen. Mit „Ænima“ hat die Band wohl für viele Fans das beste Album aller Zeiten abgeliefert. Besonders der Song „Pushit“ mit seinen fast 10 Minuten Spielzeit, stellt einen Dreh- und Angelpunkt auf diesem Album dar. Tool sind auch eine der Bands, die nie einen Song so wiedergeben, wie er auf einem Album vorzufinden ist. Während andere Bands damit ihre Fans verärgern würden, erwarten Tool-Anhänger dies gerade. Wie der Mitschnitt au dem Jahre 1998 zeigt, sind Tool nämlich eine der ganz wenigen Bands, die einen Song in eine andere Spähre heben können. [yt]

Aber auch mit A Perfect Circle transportiert Keenan die Songs auf der Bühne anders, als man sie auf einer Scheibe vorfindet. Dies lässt den Rückschluss zu, dass eben gerade Maynard wegweisend für die Bands ist - ohne das Können der anderen Musiker schmälern zu wollen. „3 Libras“ stammt vom ersten Album „Mer de Noms“ aus dem Jahre 2000 und auf der begleitenden Tour wurde der nächste Mitschnitt 2001 gefilmt. Er zeigt, dass A Perfect Circle ruhiger im Ganzen sind, wobei die Stimme des Gesangs der essentielle Teil ist.

[yt] „Toma“ ist ein Puscifer Song und belegt ebenfalls, welches Potential Keenan hat. Trotz der vielleicht skurrilen Ausrichtung der Band, wirkt die Stimme von Maynard konstant und kontrolliert. Keinerlei Aussetzer, keinerlei offensichtliche Ironie seinerseits und man gewinnt immer mehr den Eindruck, dass Keenan sich keine Gefühlsregung ansehen lassen will. Man muss sie hören. [yt]

Aber auch der Mensch Keenan hat soziale Kontakte und lässt sich immer wieder zu Gastauftritten „herab“. Während meine Person damals vergeblich auf einem Deftones-Konzert darauf gewartet haben, dass Keenan - der im Vorprogramm mit A Perfect Circle spielte - auf die Bühne kommt um „Passenger“ zu singen (selbst Anfeuern von Chino Moreno brachte nichts), wurde ein paar Fans von Rage Against The Machine dieses Glück  zuteil. Der Tool-Kopf wollte anscheinend im Jahre 1999 lediglich die Show von Rage Against The Machine in Indio anschauen, schnappte sich aber dann bei dem Song „Know Your Enemy“ ein Mikrophon, um eine Gasteinlage zu singen. Ich bin neidisch auf die Konzertbesucher von damals.

[yt]

Überzeugt? Wir wissen aber nicht, wann was Neues von Tool kommt!

So hoffen wir einfach, dass Tool bald mit einem Album ums Eck kommen, ohne das Jemand zuvor von Aufnahmen was mitbekommen hat. Denn dies würde das Warten nur noch unerträglicher machen.

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: A Perfect Circle Maynard James Keenan Puscifer Tool | permalink

Teile diesen Artikel: