Metallica lassen sich auf dem Glastonbury nicht abknallen

Metallica-Banner

Mein Fresse, was waren das wieder für Wochen. Der Shitstorm gegen Metallica starteten pünktlich zu ihrer Europa-Tour. Nun schießen die Jungs zurück!

Metallica hatten so ein paar Schwierigkeiten bevor der Tross durch Europa ziehen sollte. Die „By Request“- Tour der Speerspitze aus dem Big 4 Zirkus hatte quasi einen handfesten Skandal, bevor man auch nur den ersten Song anspielen konnte. James Hetfield - seit Jahren schon leidenschaftlicher Jäger - spielt den Kommentator zu einer Jagd-Sendung. Der Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten und selbst gestandene Musiker wie Tim McIlrath fehlten die Worte. Die große Frage ob man dem Metallica-Sänger nun einen Vorwurf aus der Sache machen kann, blieb unbeantwortet. Auch hier gingen die Meinungen auseinander, was aber nun sicherlich nicht Bestandteil des Artikels sein soll.

metallica-bear-hunt-parody

Na was sind das für 4 Bären.....?

Die Herren spielten auch dieses Jahr das legendäre Glastonbury-Festival und sollten auch hier im Kreuzfeuer stehen. Sogar eine Petition wurde ins Leben gerufen, damit Metallica als Headliner ausgeladen werden sollen, da man dem Hobby von Hetfield nicht eine Plattform geben wolle. Auch potentielle Kollegen, mit denen sich Metallica die Hauptbühne teilen sollten, ließen sich zu Aussagen hinreissen. So äußerte sich neben Alex Turner von den Artic Monkeys auch die Band Mogwai. Selbst die Presse aus UK waren der Band aus San Francisco nicht wirklich wohlgesonnen.

Metallica-Glastonbury

... als die Bären mal ihre Kostüme abnehmen, erkennt man die Herren von Metallica.

Nun schlugen aber Metallica zurück und das auf eine - zugegeben - witzige Art und Weise. Neben einem Bild von Metallica, welches die Band im Bärenkostüm zeigt, haben Metallica auch ein Shirt für das Glastonbury-Festival an den Start gebracht. Aus der Band „Metallica“ wurde „Glastallica“. Aus dem Vorwurf, dass Metallica „nicht den Spirit des Festivals darstellen würden“, konterten die Männer um Hetfield mit „Peace, Love & Metal“. Zugegeben, die Idee ist gut und noch viel besser ist die Umsetzung. Man kann nun von der Aktion halten was man will, aber einen gewissen Humor kann man der Band keinesfalls mehr streitig machen.
Glastonbury-Shirt

Sogar ein Shirt zum Glastonbury-Festival wurde gedruckt.

Derweilen haben Metallica auch „Lords Of Summer“ zum Verkauf freigegeben. Der Vorbote des neuen Albums wurde ja bereits mehrfach gespielt und ist nun käuflich - jedoch nicht physisch - zu erwerben. Wann der Nachfolger von „Death Magnetic“ erscheint, ist bis dato aber fraglich. Die Band schweigt sich bis zum heutigen Tage darüber aus.

[yt] [yt]

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Glastonbury Metallica | permalink

Teile diesen Artikel: