Megadeth lassen ihr bestes Album erneut aufleben

Megadeth-BannerMegadeth bringen sich mit „Countdown To Extinction: Live“ wieder zurück auf die Bildfläche. Das amerikanische Spin Magazine setzten mit ihrem Satz Zeichen. „Countdown To Extinction ist das vielleicht beste Thrash-Album aller Zeiten“. Nun zeigt sich, ob die Kollegen recht hatten.

Eigentlich muss man sich mit 38 Millionen verkauften Alben nicht mehr viel teilen. Megadeth müssen es aber, da sie neben Slayer, Anthrax und Metallica zu der berühmten „Big 4“- Bande gehören. Ferner schmücken die Vitrine von Frontmann Dave Mustaine noch weitere Preise wie Platinscheiben, sowie die Ehre geschlagene 11 Mal für einen Grammy nominiert geworden zu sein. Und dennoch sagt man der Band nach 30 Jahren im Business nach, dass sie mit „Countdown To Extinction“ ihr bestes Album gemacht hätten.

Megadeth-CountdownToExtinction

Damals ein fettes Album, heute auch noch und die Tour nun auf DVD

Megadeth nahmen sich wohl dies zu Herzen und haben kurzerhand die „Countdown To Extinction 20th Anniversary Tour“ absolviert, die die Band im November und Dezember 2012 startete. 19 Shows in 19 Städten standen ganz im Zeichen von „Countdown To Extinction“, welches am 6. Juli 1992 das Licht der Welt erblickte. Mit Hits wie „Skin O‘ My Teeth“, „Foreclosure Of A Dream“ oder „Sweating Bullets“ schaffte man sich internationalen Respekt. „Symphony Of Destruction“ wurde sogar von Arch Enemy, Tarja Turunen oder den deutschen Emil Bulls mit in die Setlist aufgenommen. Ehre, wem Ehre gebührt lautete wohl das Motto.
Megadeth-live

Dave Mustaine hat heute noch Feuer!

Nun die Blu-Ray beziehungsweise DVD, die inklusive zugehöriger CD die Sache wirklich rund machen. „Countdown To Extinction“ in geballter Art und Weise. Sämtliche Songs des Albums wurden während der Abende gespielt und mit anderen Krachern wie „Hangar 18“ oder „Peace Sells“ aufgelockert. Die Show am 7. Dezember 2012 im Fox Theatre von Los Angeles hat Megadeth dazu bewegt, diese nun der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In faszinierenden 92 Minuten ackern sich Mustaine, Ellefson, sowie die zwei „neuen“ Mitglieder Drover und Broderick einmal quer durch das Album um es in bester Spiellaune vorzutragen. Selbstverständlich wird das Album hierbei nicht in der Reihenfolge gespielt, wie es damals erschien. Vielmehr schaffen es Megadeth die Platte in seine Einzelteile zu zerlegen, mit Songs aus anderen Album zu füllen und das Ganze dann wieder in einer homogenen Art und Weise im Setlist zusammen zu bauen. Und ja, „Countdown To Extinction“ ist wirklich eines der besten Thrash-Alben. Das beweist „Countdown To Extinction: Live“ und darüber hinaus auch, dass Megadeth noch lange nicht abzuschreiben sind.

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Countdown To Extinction Megadeth | permalink

Teile diesen Artikel: