LetLive. Live eine geile Zirkusnummer!

Heute würde ich euch hier gerne eine Band ans Herz legen, die mich vollkommen unvorbereitet an die Wand geblasen hat: LETLIVE. Ich habe zwar im Vorfeld gehört, dass die Show der Kalifornier etwas spezieller ist, vor allem was den Frontmann Jason Butler angeht, aber was ich dann gesehen habe, hat mir die Kinnlade bis auf den Boden geknallt. 

Wir waren dieses Jahr im Anschluss unserer Europa Tour noch in England auf der Slam Dunk Festival Tour, wo unter anderem LetLive. gespielt haben und mir wurde von einigen Leuten nahegelegt mir das Spektakel mal anzuschauen und das habe ich dann auch getan...

Musikalisch empfinde ich die Musik von LetLive. als eine Mischung aus Glassjaw, At the Drive-In, Coheed & Cambria und Refused. Sehr progressiv und sehr vertrackt mit geilen Hooks und Melodien und dazu dann noch eine der krassesten Shows, die ich bis jetzt live gesehen habe. Es ist nicht so, dass die ganze Band die Bühne zerlegt, im Grunde ist es nur die Frontsau Jason, der wie ausgeknipst, wie in einer anderen Welt, über die Bühne fegt - durch die Leute, auf die Leute, auf den Boxentürmen, unter der Bühne oder wo er gerade möchte. Es gibt kaum einen Ort, wo man ihn nicht erwarten kann oder sollte... und dabei zerreist er sich so dermaßen, dass es mir allein beim zusehen schon weh tut.

Jason fliegt... (c) http://anthonygattine.com/

...und springt ganz gerne mal...irgendwann kommt er einfach nicht mehr runter... (c) https://www.facebook.com/SarahSitesPhoto

Ich frag mich, wie man das eine ganze Tour lang machen kann, ohne danach komplett in Gips zu liegen. Das dabei mal was passieren muss ist fast klar und so war es dann leider auch beim Wiedersehen auf dem letzten Summer Blast Festival, wo ich die Jungs das 2. Mal gesehen habe. Da hatte Jason sein Bein, bzw. sein Knie geschient und war dementsprechend etwas gehandicapt. Es hat aber immer noch gereicht, um sein Publikum ins Staunen zu versetzen, auch wenn die Jungs und Mädels nicht ganz so viel mit der Musik auf dem Summer Blast Anfangen konnten... oder sie waren einfach nur ähnlich, wie ich beim ersten Mal LetLive., baff was der Typ da abzieht ; )

Leicht angeschlagen auf dem Summerblast 2014

Großen Eindruck haben LetLive. übrigens bei Oliver Sykes (BMTH) hinterlassen, der wohl daraufhin Epitaph Records auf die Band Aufmerksam gemacht hat, welche LetLive. dann auch prompt unter Vertrag genommen haben.

Cover - The Blackest Beautiful

Ich lege euch hier wie Anfangs schon gesagt, diese Band mit bestem Gewissen in eure Hände, checkt auf jeden Fall die letzten Alben "Fake History" & "The Blackest Beautiful" aus und wer die Möglichkeit hat, zieht euch LetLive. auf der Bühne rein!  Auch wenn es fast mehr eine One Man Show ist, ohne den Rest der Band unter den Scheffel zu stellen, die auch gut Gas geben...TIPP!!!

Spaß auf der Bühne (c) https://www.facebook.com/SarahSitesPhoto

Later, Andy.

http://vimeo.com/67664819

Kategorien: MUSIK Andy

Tags: Bring Me The Horizon epitaph records fake history Jason Aalon Butler Konzerte Letlive Oliver Sykes The Blackest Beautiful | permalink

Teile diesen Artikel: