As I Lay Dying - Sänger bekennt sich schuldig

TimLambesis-Banner

Es ging wie das Lauffeuer um die Welt: As I Lay Dying Sänger Tim Lambesis wurde angeklagt, da er einen Auftragskiller seiner Frau auf den Hals schicken wollte. Nun gibt es Neuigkeiten zu dem Fall.Vom Plan in den Knast

Ein verdeckter Ermittler brachte die Bombe zur Detonation: Tim Lambesis, Frontmann der Metal-Band As I Lay Dying soll versucht haben, einen Auftragskiller anzuheuern. Das Opfer sollte seine Frau sein, mit der er zusammen drei Kinder hat, welche das Ehepaar aus Äthiopien adoptiert hat. Der Polizist gab zu Protokoll, dass bei dem Gespräch für den geplanten Auftrag Lambesis gesagt habe, dass er klarstellen möchte, seine Frau tot zu sehen. Die Sache flog auf und Lambesis inhaftiert.

„Ich durfte meine Kinder nicht sehen und ich durfte sie nicht mit auf Tour nehmen“, erklärte sich der As I Lay Dying Sänger. „Das hat mich geärgert, da sie [seine Frau, A.d.R.] einen großen Anteil meiner Einnahmen bekommen hat, die im Rahmen der Scheidung ihr zugesprochen wurden. Seine Frau Meggan hatte im September 2012 die Scheidung eingereicht. Aus dem Umfeld seines Rechtsbeistandes wurde bekannt, dass Lambesis durch seinen Fitness-Wahn und der Einnahme von Steroiden sich verändert habe. „Er war nicht mehr dieselbe Person und hat den Glauben in Gott verloren.“ Gerade der Glaube an Gott war es, der die Band As I Lay Dying prägte und letztendlich Grundlage für die Texte war.
TimLambesis-Court

Lambesis diese Woche im Gericht, als er sich für schuldig bekannte.

Gott verloren, Band verloren?

Die Band selbst hält sich mit Äußerungen zurück und hat bis dato lediglich die anstehenden Konzerte im Jahre 2013 über Bord geworfen. Ferner wurde aus dem Umfeld der Band bekannt, dass man die Vorfälle sehr bedauere, letztendlich aber auch nicht mehr Details zu der Sache habe als die, die durch die Presse gehen würden. Dies sollte sich nun aber bald ändern, da Lambesis sich auf einen Deal mit der Staatsanwaltschaft einlässt. Wie nun bekannt wurde, plädiert Lambesis auf schuldig und räumt ein, dass er einen Auftragskiller beauftragen wollte, um seine Ehefrau ermorden zu lassen. Die Sache würde sich auf das angesetzte Strafmaß auswirken, was wohl dann auf 9 Jahre Haft plus 4 weitere Jahr Bewährungsauflagen für den As I Lay Dying Sänger bedeuten würden. Das Urteil soll am 2. Mai verkündet werden. Bis dahin ist Lambesis mit einer elektronischen Fußfessel und einer Kaution von 2 Millionen Dollar (noch) auf freiem Fuß.

AsILayDying-Band

Solche Bilder von As I Lay Dying werden nun der Vergangenheit angehören.

Wie geht es weiter?

Die große Frage ist, was nun bei einer Verurteilung  - die zweifelsohne ausgesprochen wird – mit As I Lay Dying passieren wird. Parallelen zu Lostprophets werden schon genannt, die die Waliser durch die Verurteilung des Sänger Ian Watkins ebenfalls zur Auflösung zwang. Bei Lambesis steht neben der Band As I Lay Dying auch noch sein Seitenprojekt Austrian Death Machine auf der Kippe.

Was ist eure Meinung? Sollten sich As I Lay Dying auflösen oder sollte die Band sich einen neuen Frontmann suchen? Umbenennen? Sonstige Ideen?

[yt]

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: As I Lay Dying Tim Lambesis | permalink

Teile diesen Artikel: