Jason Newsted kehrt uns den Rücken

Newsted Banner

Der geschanzte Metallica-Gitarrist Jason Newsted hat sich seit 2001 schwer getan. Mit Echobrain hat er im Folgejahr zwar ein Album gezimmert, aber im Fokus stand er sicher nicht mehr, wie bei Metallica. Nun kehrt er uns noch mehr den Rücken zu und verkrümelt sich.

Angebliche gesundheitliche Gründe sollen Jason Newsted damals zum Ausstieg bei der Big 4-Speerspitze Metallica gezwungen haben. Doch die wahren Gründe kamen später doch ans Licht. Kreativer Input wurde ihm verwehrt, auf Ideen und eine neue Ausrichtung von Metallica gingen Hetfield und Co nicht ein. Ein Blick in die Komponistenliste bei Metallica bestätigt, dass Newsted lediglich bei drei Songs mitwirken durfte und sollte.

Jason-Newsted

Bei Metallica war Newsted immer im Hintergrund. Einbringen konnte er sich kaum.

Nach dem Aus bei Metallica gründete Newsted ein Label. Chophouse Records war auch das Anlaufbecken für die Veröffentlichung von Echobrain und sollte 2002 das erste Lebenszeichen des Bassisten sein. Der Erfolg war bei weitem nicht der, den man ihm gewünscht hätte. Zahlreiche Projekte folgten, blieben aber letztendlich immer weit hinter den Erwartungen. Man bekam den Eindruck, dass Newsted dadurch an Tatendrang verloren hatte, was aber sicher nicht der Fall war.

Nach der Aussöhnung mit Metallica und einem gemeinsamen Auftritt im Jahre 2009 im Rahmen der Aufnahme in die Rock And Roll Hall Of Fame wurde es wieder lebhaft um Jason Newsted. Das 30-jährige Jubiläum und die damit verbundenen vier Konzerte absolvierte Newsted in alter Manier. Man bekam einen Mann zu Gesicht, der wieder zu alter Stärke aufgelaufen war.

Newsted_live

Newsted bei einem Auftritt 2013 im Rahmen des Rock Am Ring- Festivals.

... nach Metallica auf zu neuen Ufern

Mit der Gründung des Projekts Newsted Heavy Metal Musik und der EP konnte man den Mann nun endlich auch als Sänger erleben. „Metal“ sollte zu Beginn des Jahres 2013 erscheinen, nachdem auch sämtliche soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und Twitter nutze, um auf das neue Werk aufmerksam zu machen. Mit „Heavy Metal Music“ erschien das erste Album des mittlerweile in Newsted umbenannte Projektes - was auch kurzerhand zu einer vollwertigen Band aufgestockt wurde - und konnte einen Achtungserfolg der Musiklandschaft abringen.

Jason Newsted macht Schluss mit den sozialen Medien

Nun hat er den oben genannten sozialen Plattformen den Rücken gekehrt. Mit einem schlichten Post auf seiner Homepage macht Jason Newsted darauf aufmerksam, dass er sowohl Facebook, als auch Instagram und Twitter ab sofort den Rücken kehren werde. Newsted gab in einem Interview vor kurzer Zeit bekannt, dass er der Meinung sei, dass die Fans an einem persönlichen Kontakt zu den Musikern und Bands interessiert wären. Die Fans würden sich auch nicht mehr darum kümmern, ob ein Künstler Dinge posten würde oder nicht. Somit zog er nun den Stecker und distanziert sich demzufolge von den Plattformen.

Newsted-Post

Newsted postet schlicht und einfach einen Post zu seinem Rückzug.

Was denkt ihr? Sind solche Kommunikationswege heutzutage notwendig? Sind vielleicht zu viele soziale Plattformen in Verwendung, was zu einem Überdruss und Kommunikationsübermaß führt? Oder sieht Newsted dies falsch und ein Künstler ist heutzutage ohne regelmäßige Posts ein Aussenseiter?

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Jason Newsted News Newsted | permalink

Teile diesen Artikel: