Huntress - Auflösung? Ja? Nein? Was nun?

Huntress-Banner Huntress haben sich mit ihrer Frontfrau Jill Janus eine Fangemeinde aufgebaut. Diese muss sich aktuell auf ein Wechselbad der Gefühle einstellen. Postet doch die Frontfrau ihren Ausstieg und das Auslösen der Band, rudert der Gitarrist später wieder zurück. Wir beleuchten das Thema mal für euch.

Der Prolog...

Mit „Spell Eater“ haben Huntress 2012 ihr erstes Album auf de Weg gebracht, was direkt hohe Wellen schlug. Mit Texten über Okkultismus und Magie, sowie der Tatsache, dass man klassischen Heavy zum Besten gab, sowie der Frontfrau, welche bereits als Playmate Erfahrungen sammeln konnte, überzeugte man nicht nur die Herren der Schöpfung. „Starbound Beast“ und das diesjährige Album „Static“ ließen keinen Zweifel dran, dass Huntress Bock auf die Musikkiste haben. Zumindest lassen 3 Alben und 4 Jahren keinen anderen Schluss zu.

Huntress-Jill-Janus

Keine Frage: Jill von Huntress ist eine attraktive Frau. Dieses Jahr waren gesundheitliche Probleme leider an der Tagesordnung.

Was dabei stets im Hintergrund blieb und erst durch Jill Janus selbst thematisiert wurde, waren gesundheitliche Probleme. In einem Interview im Juli sprach Jill über die Umstände, dass sie sowohl an einer bipolaren Störung - früher auch als „manisch-depressiv“ bezeichnet - sowie Schizophrenie leiden würde. Beide physische Krankheiten seien schon etliche Jahre bekannt und sehr früh diagnostiziert worden. Dazu kam noch, dass bei Jill ein Gebärmutterkrebs entdeckt wurde, welcher operativ entfernt wurde. Man kann sich also ausmalen, was in dieser Frau derzeit vorgeht.

Huntress-Band

Huntress schreiben aktuell ihr eigenes Drama. Verwirrung auf allen Kanälen.

Die Hauptgeschichte um Huntress

Nun wurde gestern auf der offiziellen Page von Huntress ein Statement abgefeuert, was von Jill persönlich stammte. Dieses wurde mittlerweile entfernt, wir haben aber für euch noch einen Screenshot der Sache. In diesem Post erklärt sie das Ende von Huntress und beruft sich auf die Tatsache, dass eine Trilogie ausreichen würde. Sie meinte weiter, dass weiterhin Musik machen würde, wenn auch auf eigene Faust und sprach ferner nochmals ihre gesundheitlichen Probleme an. Ende der Durchsage.

Huntress1

Der mittlerweile entfernte Post, welcher von Jill verfasst wurde.

Selbstredend überschlugen sich die Meinungen über die Art und Weise der Verkündung. In sozialen Netzwerken wurde diskutiert und sowohl Verständnis als auch Enttäuschung für die Ankündigung ausgesprochen.

Kurze Zeit darauf war der Post nicht mehr auf der Facebook-Seite zu finden. Stattdessen wurde ein Statement abgefeuert, was aus der Feder von Gitarrist Blake Meahl stammte. Darin geht der Gitarrist ebenfalls auf die Krankheiten sowie die Entfernung des Tumors ein. Ferner gibt er der an, dass die voreilige Verkündung seitens Jill darauf zurück zu führen wäre, dass ich sich Gesundheitszustand verschlechtert hätte und sie nun Zeit für die Genesung benötige. Huntress würden aber zurückkehren und die bereits angekündigten Konzerte mit Black Label Society in den Staaten absolvieren.

Huntress2

Der zweite Post, dieses Mal vom Gitarristen, welcher die Ereignisse wieder zurecht rücken soll.

Der Epilog...

Es bleiben dennoch ein paar Fragen im Raume stehen. Wie geht es Jill wirklich? Anscheinend hat sie eben gesundheitliche Probleme, welche eine gewisse Auszeit in Anspruch nehmen. Kann Jill ihren Verpflichtungen gerecht werden oder muss sich die Band vielleicht mehr Zeit nehmen, um das Schiff wieder in ruhigere Gewässer zu bekommen. Wenn man bedenkt, dass wir die nächste Tour in ein paar Wochen anlaufen soll, stellt sich die Frage, ob Huntress bis dahin wieder so auf dem Damm sind, dass der Fan eine gute Performance erleben kann. Ferner sollte die Gesundheit von Jill oberste Priorität haben und zu keinem Zeitpunkt durch Verpflichtungen unter einen Zeitdruck gestellt werden.

Darüber hinaus: Wieso hat Jill überhaupt Zugang zum bandeigenen Facebook-Account? Bitte nicht falsch verstehen. Es geht nicht darum, dass sie aufgrund ihrer psychischen Probleme ausgeschlossen werden sollte, jedoch zeigt das Krankheitsbild, dass gewisse Kurzschlussreaktionen auftreten können, die Huntress in diesem Falle erheblich schaden können. Wir sprechen von einer Band, welche vertragliche Verpflichtungen hat und sich bemüht erfolgreich aufgestellt zu sein.

Wie es letztendlich weitergehen wird bei Huntress, zeigt sich noch. Es ist davon auszugehen, dass in den nächsten Wochen neue Details ans Tageslicht kommen. Wir wünschen Huntress von hier aus maximalen Erfolg und Jill eine schnelle Genesung.

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Huntress Jill Janus News | permalink

Teile diesen Artikel: