Goldene Schallplatte gefällig? Mit Golden Charity nun für (fast) jedermann möglich!

BMC_SonyMusicAwards_08_web

Goldene Schallplatten sind wohl das, von dem jeder Künstler träumt, der ernsthaft Musik macht. Die Anerkennung seitens der Musikindustrie, die damit verkaufte Einheiten würdigen möchte, kann nur noch durch Platin getoppt werden. Nun kann aber der Normalbürger ebenfalls sich eine Platte an die Wand hängen.Wer nun letztendlich die allererste Goldene Schallplatte in die Hand gedrückt bekommen hat, ist noch heiß umstritten. So überreichte Arthur Satherly dem Künstler Gene Autry bereits im Jahre 1931 eine schimmernde Schallplatte für 500 000 verkaufte Einheiten der Single „That Silver Haired Daddy Of Mine“. Die amerikanische Einrichtung Recording Industry Association Of America (RIAA) beharrt aber auf die 1,2 Millionen Exemplare von Glenn Millers „Chattanooga Choo Choo“ im Jahren 1942. Letztendlich musste man sich auf einen Standard einigen, der dieselben Kriterien für die Vergabe ansetzte.  So gründete man 1952 eben benannte RIAA um die erste Auszeichnung Perry Como zukommen zu lassen. Dies fand im Jahre 1995 statt.

Die Fakten damals und heute

Seither sind einige Tage vergangen und etliche Künstler haben den Status Gold und Platin erhalten. Seit 1976 gibt es auch in Deutschland einen einheitlichen Standard, der die Künstler nach verkaufen Platten ehrt. Hierbei – und das ist der große Unterschied zu vielen anderen Ländern – geht es wirklich um die verkauften Einheiten, die bei der GEMA gemeldet werden. So kann man in Deutschland die Ehre nur für sich einheimsen, wenn die Scheibe auch über den Ladentisch ging. Mit Rückgang der Verkäufe wurde auch der Maßstab angepasst, was die notwendigen Mindestzahlen betrifft. Aktuell benötigt man noch 100.000 verkaufte Alben für den Status Gold (ehemals 250.000), sowie 150.000 Singles (ehemals 300.000 Verkäufe). Für Platin werden aktuell 200.000 Alben oder 300.000 Singles gefordert.

Nun ist die Liste der Künstler lang, die in Deutschland Preise für sich verbuchen konnten. Sony Music Entertainment startet am 6.3.2014 eine einmalige Aktion: Im Rahmen eines Umzuges müssen die Platten, die Sony-Künstler bekommen haben, reduziert werden. Das Label hat sich dazu entschlossen, diese Platten zu versteigern und den Erlös einem wohltätigen Zweck zuzuführen. Neben der Peter-Maffay-Stiftung kommt auch Kids To Life in den Genuss, Spendengelder zu empfangen.

BMC_SonyMusicAwards_04_web

Falco (links im Bild) gesellt sich zu Bruce Springsteen.

Doch wie genau läuft die Sache ab?

Unter www.goldencharity.de findet man aktuell die Auszeichnungen, die zum Verkauf angeboten werden. Ab dem 6.3.2014 kann man dann das ersehnte Stück bei dem Kooperationspartner Ebay finden und fleißig mitbieten, wobei ein Link über die Homepage angeboten wird. Natürlich stehen hochkarätige Künstler und ihre Alben zur Auswahl. Neben Whitney Houston oder Michael Jackson (für das Album „Thriller“), kommen auch Rock- und Metal-Künstler zum Vorschein. So stehen AC/DC mit „Black Ice“ und „Live At Donington“ neben Bad Religion und „Gray Race“ direkt ganz oben in der alphabetisch sortierten Liste. Von Bruce Springsteen werden direkt drei Auszeichnungen angeboten, aber auch andere Klassiker wie Europe, Foo Fighters, System Of A Down und die Scorpions kann man sich ersteigern und zu Hause an die Wand hängen. Wir sagen: Top Aktion und das Ganze für einen guten Zweck! Unterstützt die Golden Charity, wenn ihr Interesse habt und helft Kindern, die auf Hilfe angewiesen sind.

BMC_SonyMusicAwards_09_web

Die Scorpions an der Wand oder doch lieber mal Schnuffel mit dem "Kuschel Song"?

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Goldene Schallplatte | permalink

Teile diesen Artikel: