EMP präsentiert: Die Persistance Tour 2018

Persistence Tour_2018_Banner

Die EMP Persistence Tour 2018 steht vor der Tür. Wie quasi in jeden Januar wird das neue Jahr mit enorm viel Remmidemmi und Krawall eingeleitet. Wir sind selbstverständlich wieder am Start und für Besucher in Oberhausen haben wir dieses Jahr sogar noch eine Backstage Club Area mit Specials auf Lager.

Die Persistence Tour gehört zum Januar, wie Weihnachten zum Dezember. Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und wir läuten alljährlich das neue Musikjahr amtlich ein. Vergesst die guten Vorsätze und die Weight Watchers kommen auch ohne euch aus. Hier wird der angefressene Winterspeck mit geilen Bands und noch geileren Circle Pits in Angriff genommen. Wie die Jahre zuvor, steht die EMP Persistence Tour wieder ganz im Zeichen des Hardcore. Bereits seit 2005 poltern jedes Jahr die dicken Fische des Hardcore durch Europa und legen die gebuchten Hallen kurzerhand in Schutt und Asche. Waren es 2005 Napalm Death oder auch Born From Pain, so folgten im Jahre darauf Terror und Walls Of Jericho. Aber auch Bands wie Ignite, Evergreen Terrace oder Stick To Your Guns waren schon mit von der Partie. Dieses Jahr gibt es auch wieder ein Paket, welches einfach keine Wünsche offen lässt.

Hatebreed Live

Hatebreed sind live immer ne Macht. Jasta ist einfach der geborene Frontmann. (c) Live Nation

Die EMP Persistance Tour 2018 und ihre Bands

Born From Pain haben sich 10 Jahre Zeit gelassen um der Sause wieder beizuwohnen. Zuletzt 2008 tourte man auf der Persistence Tour. Folglich sind die Erwartungen hoch an die Band aus den Niederlanden. „Dance With The Devil“ war ein fettes Album und ja, die Herren werden auch von diesem Album ein paar Nummern spielen. So sagte man uns bereits dies zu. Auch Scott Vogel hat seine Jungs von Terror überreden können, der Sache beizuwohnen. Schon eine Ikone des Hardcores und mit 40 000 verkauften Alben von „One With The Underdogs“ avancierte man in den letzen Jahren zu einem Garanten für dicke Breaks, mächtigen Wums und jede Menge Spaß. Broken Teeth! werden noch dabei sin und Insanity Alert ebenfalls. Mit Madball konnte man darüber hinaus ein weiteres Hardcore-Schwergewicht verpflichten, welches den Abend musikalisch auf Links drehen wird. Mit Hatebreed als Headliner, kann man aber sicher sein, dass Hits ohne Ende gespielt werden. Sei es „I Will Be Heard“ oder „Defeastist“. Jeder Song ein Kracher und mit Jasta einen der besten Performer auf der Bühne.

Persistence Tour_2018_Plakat

Schick oder? Die Bands der diesjährigen EMP Persistance Tour.

Was gibt es für dieses Jahr zu wissen?

Doch nun aber mal zu den Fakten der EMP Persistence Tour 1018. Die Sause stiegt zwischen dem 18. Januar und dem 28.01. Start ist das Astra Kulturhaus in Berlin, Ende soll London darstellen. Mit insgesamt 6 deutschen Shows sollte ein jeder Fan die Chance haben, dieses Paket abzugreifen. Die genauen Daten zur Tour findet ihr unten bzw. auf der eigens dafür eingerichteten Seite bei uns. Eine Homepage hat die EMP Persistence Tour selbstverständlich auch und Facebook beziehungsweise Twitter sind ebenfalls am Start.

Der EMP Backstage Club ist auch am Start!

Wer nun glücklicher Inhaber der EMP Backstage Club Karte sein sollte, darf sich in Oberhausen über noch mehr Gimmicks freuen. Es gibt eine eigene Area, mit einigen Vorteilen für die Mitglieder, wie z.B. ein Freigetränk, nachdem die Jacke gratis abgegeben werden konnte. Doch damit nicht genug. Wir haben in der Turbinenhalle den kompletten rechten Logen-Bereich für euch absperren lassen. Ein Balkon bietet den besten Bühnenblick, zwei Bars versorgen euch mit Getränken, die Fotobox und die eigens für euch reservierte Toilette gibt es on top. Man munkelt auch schon, dass der ein oder andere Musiker in den EMP Backstage Club Bereich kommen wird um euch mit Autogrammen oder Selfies zu versorgen. Na, geil oder geil? Wer noch kein Mitglied ist, kann sich hier die Backstage Club Mitgliedschaft für 9,95€ besorgen.

So, nun heißt es aber mal ganz fix „ran an die Tickets“. Wir bieten euch auch noch die Chance, das reguläre Ticket mit einem EMP Persistance Tour Shirt im Bundle zu ergattern. Wir sehen uns im Mosh Pit oder auch bei einem kühlen Getränk im Backstage Club Bereich in Oberhausen. Kommt rum, lasst uns feiern und singen und wir sind uns sicher, dass „I Will Be Heard“ noch nie besser klang als dieses Jahr.

Die Daten in der Übersicht

18.01. Berlin – Astra Kulturhaus (Germany)

19.01. Utrecht – Tivoli Vredenburg (Netherlands)

20.01. Dresden – Eventwerk (Germany)

21.01. München – Backstage (Germany)

22.01. Zürich – Komplex (Switzerland)

23.01. Wiesbaden – Schlachthof (Germany)

24.01. Brno – Sono (Czech Republic)

25.01. Lichtenfels – Stadthalle (Germany)

26.01. Torhout – De Mast (Belgium)

27.01. Oberhausen – Turbinenhalle (Germany)

28.01. London – O2 Forum Kentish Town (United Kingdom)

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Konzerte Born From Pain EMP EMP Persistence Tour EMP Praesentiert Hatebreed Persistence Tour Terror | permalink

Teile diesen Artikel: