Chuck Ragan – Wenn ein Album nicht mehr reicht

Ragan-Banner

Chuck Ragan ist wieder am Start. Wobei, so ganz weg war der gute Mann ja nicht, wenn man bedenkt, dass er neben Auftritten nun innerhalb von 2 Monaten gleich 2 Alben auf den Markt bringt. Das schreit nach viel Arbeit. Hot Water Music sind noch am Leben, auch wenn dies anders erscheint. Dicht gepackt ist der Zeitplan des Frontmannes der Punkband aus Gainesville, Florida. Neben ausverkauften Hallen, die man bespielen will, schafft Ragan es nun innerhalb von 2 Monaten 2 Alben auf den Markt zu bringen. Aber der Reihe nach.

Ragan-Gitarre

Ragan mit seinem Werkzeug.

Ein Bus voller Euphorie

Wir schreiben den Sommer 2013 und ein Bus tingelt durch die Lande. Im Gepäck – neben Instrumenten und Kisten voller Utensilien – ist Ragan. Mittlerweile mit langen Haaren und dem gewohnten Bart reist der Hot Water Music Frontmann durch Deutschland um seine Alben dem Publikum zu präsentieren. Der Bus legt auch in Münster einen Stopp ein um dort im Skaters Palace einen Abend der Extraklasse zu spielen. Neben seiner eigentlichen musikalischen Begleitung wird die Band an diesem Abend durch Dave Hidalgo Jr. (Social Distortion) an den Drums und Todd Beene (Lucero) an der Pedal Steel Guitar vervollständigt. Der Plan: Einen Abend zu schaffen, der zum einen die Fans beeindruckt und darüber hinaus ein Album aufzunehmen, welches die Liveenergie dieser Nacht auffängt und für immer auf ein Album bannt. Die 1000 Gäste sprechen heute noch von diesem „einen Moment, wenn man sein Glück kaum fassen kann“. Der Rest muss sich mit der aufwendigen Doppel-Vinyl „Live At Skater`s Palace“ begnügen, wird aber auch hier auf seine Kosten kommen. So ist es der Opener „For Goodness Sake“, der direkt fesselt, „The Trench“ was bewegt oder der Hot Water Music Klassiker „Drag My Body“, welcher durch den akustischen Anstrich in einem anderen Licht schimmert.

Ragan-live

Spielte im Sommer 2013 nur in ausverkauften Hallen.

Mit dem Bus nach Kalifornien

Aber als ob damit nicht genug wäre, so legt Ragan noch einen drauf. Mit „Bedroom Lullaby“ spielte er auf besagtem Live-Album schon einen neuen Song des kommenden Albums „Till Midnight“. Die Band quasi noch im Bus sitzend, fuhr man in das Haus von Ragan um dort sich dem neuen Album zu widmen. Neben den Aufnahmen und dem Songwriting, stand aber auch das Fischen im Fokus, da Ragan dieses „bestimmte Gefühl einfangen wollte“. Und ja, es gelang. Geerdete, ehrliche, organische und stellenweise zerbrechliche Songs sind entstanden, die sich viel um das Thema Liebe drehen. Ich liebe es, Liebeslieder zu schreiben, weil es dabei um das stärkste aller Gefühle geht“, sagt Ragan. „Liebe ist das, was uns erdet und uns kämpfen lässt, damit die Welt ein besserer Ort wird.“ Aber auch Ragan schafft es, dass die Welt eine bessere wird. Und wenn es nur für die Spieldauer der Alben ist.

[soundcloud]https://soundcloud.com/sideonedummy/non-typical[/soundcloud]

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Chuck Ragan Hot Water Music | permalink

Teile diesen Artikel: