CD Highlights zum 30.03.2012

Auch diese Woche öffnet sich wieder die EMP Plattenkiste mit einigen Tips, die uns am Herzen liegen bzw. einfach gehört werden müssen.

Den Anfang machen diese Woche Alter Bridge mit ihrer CD/DVD/ bzw. CD/Blu-Ray Veröffentlichung eines Konzertes in Wembley. „Live in Wembley – European Tour 2011“ bringt mit einem wunderbaren Konzert in bester Qualität all das rüber, was die Herren von Alter Bridge ausmacht.

Killing Joke bringen im (angeblichen) Jahr des Weltunterganges mit „XXMII“ ein Album mit passendem Titel heraus. Zum Untergehen ist Vieles, aber dieses Album sicher nicht.

Die Briten Lostprophets sind ebenfalls wieder zurück „Weapons“ ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Kampfansage und wohl der Befreiungsschlag nach einigen Schwierigkeiten in den letzten Jahren.

Zu Overkill muss an für sich nicht viel gesagt werden, da die Band einfach zu lange schon auf den Brettern der Welt steht und jedem bekannt sein sollte. „The Electric Age“ ist straighter als der Vorgänger und etwas direkter in die Fresse. Ein amtliches Werk ist die Scheibe geworden.

Sturch sagt nicht allen was, aber wer auf eine Mischung aus Tool und Staind steht, aber dennoch einen neuen Sound möchte, der muss „Long Way From Nowhere“ unbedingt haben.

The Used treiben mal wieder ihr Unwesen und wem das letzte Album „Artwork“ zu schwach war, der wird sich bei „Vulnerable“ wundern. Man kehrt zurück zu den Anfangstagen und es rumpelt wieder in der Kiste.

Anneke von Giersbergen von The Gathering ist mit „Everything Is Changing“ auf Solowegen unterwegs. Von den einen kritisch beäugt, von den anderen gefeiert, ist dieses Album wohl eines der kontroversesten dieser Tage. Wir finden es gelungen und ihr solltet es euch mal anhören.

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Reviews | permalink

Teile diesen Artikel: