Bring Me The Horizon – „Ich war ein scheiß Drogenabhängiger“

Bring_Me_The_Horizon "Sempiternal" hat mehr als 18 Monate auf dem Buckel und der Erfolg reißt nicht ab. Bring Me The Horizon bespielen das Album mehr als jedes zuvor. Doch zu diesem Album wäre es fast nie gekommen.

With Full Force 2014: Die Sonne ist grell, brennt einem das letzte Hirn weg und Schattenplätze sind rar. Zu allem Überfluss hat das Bier im Becher schon vor Stunden seinen Exodus erklärt, nachdem man es zwei Minuten in der Hand hatte. Kostet ja alles Geld, wird also nicht weggeworfen. Neues holen geht aber auch nicht, da Bring Me The Horizon gleich die Hauptbühne entern werden.

Nach einem kurzen Intro steht die Band auf den Brettern. Bis auf Oliver Sykes, der sich erst zum Einsatz seines Gesangs blicken lässt. „Shadow Moses“ knallt los und die Menge feiert. „The House Of Wolves“, „Go To Hell, For Heaven’s Sake“ folgen und mit „And The Snakes Start To Sing“ erlebt das Set seinen emotionalen Hochpunkt.

Der erste Song den wir aufgenommen haben war ‚And The Snakes Start To Sing‘

berichtet Jordan Fish, welcher Bring Me The Horizon im Jahre 2012 vervollständigte.

 Wir haben an diesem gearbeitet und kamen dann rein. Ich kann zwar nun nicht direkt für Oli sprechen, aber ich denke, dass er von diesem Punkt an Drive und einen Fokus bekommen hat.

Doch was genau meint Jordan hinsichtlich Sykes?

OliverSykes-Live

Sykes polarisiert seit es die Band gibt. Man hasst BMTH oder man liebt sie.

Oliver Sykes hat dieses Jahr bei den Alternative Press Music Awards zugegeben, dass er ein Drogenproblem hatte.

Bevor wir Sempiternal geschrieben haben war ich ein scheiß Drogenabhängiger. Ich war abhängig von einer Droge namens Ketamin – Ich war jahrelang auf dieser und ich habe komplett die Kontrolle verloren. Meine Band wollte mich umbringen, meine Eltern wollten mich umbringen, mein Bruder wollte mich umbringen… Jeder wollte mich umbringen. Sie wollten verdammt noch mal mich in die Hölle schicken, aber sie haben es nicht getan. Sie standen zu mir, sie haben mich während des ganzen Scheiß unterstützt und wir haben Sempiternal deshalb geschrieben.
Alternative-Press-Music-Awards-BMTH

Oliver Sykes nimmt den Preis beim APMA an und berichtet von seinem Drogenproblem.

Jordan, der sich nun nach der Offenbarung von Oliver Sykes zu den Problemen im Hause Bring Me The Horizon als erstes Bandmitglied dazu auslässt, gab vor 2 Tagen in einer Radiostation bekannt, dass die Band damals vor dem Aus stand. „Ich kannte ihn schon bevor ich zur Band kam, aber unsere Beziehung wuchs erst, nachdem er aus der Therapie kam. Er ist seitdem eine komplett andere Person, wie ich das beurteilen kann.“ Jordan ergänzt auch, dass Gitarrist Lee Malia dachte, die Band wäre Geschichte. Laut Jordan zufolge haben sich Bring Me The Horizon vor der Therapie des Frontmannes zusammen gesetzt und bereits versucht Songs zu schreiben. Dies sei gescheitert, Sykes ging in den Entzug, und danach erst traf mich sich erneut um sich auf „Sempiternal“ zu konzentrieren.

Bring Me The Horizon sind derzeit in den Staaten unterwegs um dann einen Abstecher nach Asien zu machen. Am 5. Dezember wird die „Sempiternal“-Tour in der Wembley Arena in London den Abschluß finden und wohl auch das größte Einzelkonzert in der Bandgeschichte darstellen.

https://www.youtube.com/watch?v=9e163omxEmg

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Bring Me The Horizon Interviews Oliver Sykes Sempiternal | permalink

Teile diesen Artikel: