Bring Me The Horizon erklären, wieso Jona Weinhofen nicht mehr dabei ist

bring-me-the-horizon-album-banner Bring Me The Horizon stehen mitten in der Vorbereitung für das neue Album „Sempiternal“. Man hat sich neu erfunden und bewegt sich auf neuen Wegen, die ein neues Kapitel einläuten. Dabei wird Gitarrist Jona Weinhofen nicht mehr dabei sein.

Die Meldung über das Ausscheiden des Australiers Jona Weinhofen ging irgendwie unter. Zumindest wurde sie nicht groß ausgetreten und nach einer offiziellen Erklärung suchte man vergeblich. Dies lag aber nicht daran, dass man den Blondschopf, der auf „There Is A Hell, Believe Me I‘ve Seen It...“ noch mit von der Partie war, unter den Tisch lassen wollte, sondern das Interesse am neuen Album „Sempiternal“ von Bring Me The Horizon im Mittelpunkt stand. Die neuen Klänge und der Gesang von Oliver Sykes trösteten aber über den Weggang hinweg, da schnell klar wurde, dass Weinhofen optisch perfekt zu den Briten passte, aber es auch ohne ihn perfekt funktionierte.

OliverSykes

Sykes erklärt die Gründe, wieso Weinhofen nicht mehr dabei ist

Sykes nahm sich die Zeit um zu erklären, wieso der Australier nun beim neuen Album die Gitarre nicht anfasste und sich nun wieder in Down-Under befindet.

„Letztendlich floss kein böses Blut, was nun viele Menschen vermuten und wir auch stellenweise schon gelesen haben. Es ging vielmehr darum, dass wir Jona in gewissen Punkten gebeten haben, nicht direkt an die Öffentlichkeit zu treten, da der Eindruck erweckt werden könnte, dass wir als Band Bring Me The Horizon hinter den Äusserungen stehen. Dies war aber öfters nicht der Fall.“
JonaWeinhofen

Jona ist wieder in Australien und kümmert sich um I Killed The Prom Queen

Weinhofen, der bei Facebook gerne seinen Status updatet und darauf aufmerksam macht, was er denkt, wo er ist und was er isst, ist beispielsweise Veganer. „Jona ist Veganer und dies respektieren wir sehr. Darum geht es uns auch nicht, sondern vielmehr um die Tatsache, dass man mit den Äußerungen aufpassen muss, da sonst Bring Me The Horizon als Ganzes den Stempel einer veganer Band aufgedrückt bekommen. Versteh mich bitte nicht falsch, es gibt entschieden bedeutendere Dinge als dieses Beispiel, aber wenn man sich an Diskussionen beteiligt, die das Veganer-Dasein rechtfertigen und propagieren, dann möchten die restlichen Bandmitglieder von Bring Me The Horizon nicht involviert werden, da uns aufgedrückte Stempel in der Vergangenheit hier und da Schmerzen bereitet haben und wir diese niemals wollten. So kann ich letztendlich nur sagen, dass Jona ein phänomenaler Musiker ist, uns aber die Grenze zwischen seinem Privatleben und seinem Job innerhalb der Band gefehlt hat.“

Weinhofen, der sich im Moment wieder in Australien befindet, wird sich nun mehr um „I Killed The Prom Queen kümmern und sicherlich bald wieder von sich hören lassen.

[yt]

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: Bring Me The Horizon I Killed The Prom Queen Jona Weinhofen Sempiternal | permalink

Teile diesen Artikel: