AFI melden sich mit ihrer neuen Single zurück

AFI-Banner

Lange mussten die Fans warten um einen neuen Song der amerikanischen Band AFI zu hören. Das Warten hat nun mit „I Hope You Suffer“ ein Ende. Das neue Album soll noch im September kommen.

Kaum eine andere Band hat den Gothrock so definiert und geprägt wie die amerikanische Band AFI. Seit 1998 ist das Lineup in der jetzigen Besetzung konstant und man heimste etliche Lorbeeren für Alben wie „Black Sails In The Sunset“ oder „The Art Of Drowning“ ein. Mit dem 2003er- Album „Sing The Sorrow“ konnte man sich auch internationalen Respekt verschaffen. Arenen wurden gefüllt, die Band setzte eine perfekte Mischung mit ihrer Optik und den treibenden Songs ein, die aber immer noch genügend Freiraum für Melodie übrig liessen. Das Livealbum „I Heard A Voice“ zeigt wohl am ganz deutlich, zu was AFI in der Lage sind. Mit 23 Kameras wurde das Heimspiel in der Long Beach Arena vor 13.000 Menschen aufgenommen und lässt keinerlei Wünsche übrig. Ein gnadenloser Querschnitt durch das bisherige Schaffen der Band mit all den Hits wie „Girl‘s Not Grey“ Totalimmortal“ oder eben „Silver And Cold“ zeigen, dass AFI ihr Handwerk verstehen.

AFI_2009

Die Band AFI zum letzten Album "Crash Love".

Dann das Album „Crash Love“ aus dem Jahre 2009, welches musikalisch sicherlich ganz weit vorne mitspielen kann, aber der gewisse Biss doch etwas fehlte. Man munkelte, ob die Band einen voreiligen Schnellschuss abgeliefert hatte oder AFI unter der Arbeit von Sänger Davey Havok (bürgerliche Name übrigens David Paden Marchand) bei dem Elektro-Projekt Blaqk Audio zu leiden hat. Keiner der Vermutungen bewahrheite sich. Havok litt unter massiven Problemen mit seiner Stimme. Diese wurde über all die Jahre - trotz seines gesunden Lebenswandels als Straight Edge Veganer - so in Mitleidenschaft gezogen, dass eine Operation der letzte Ausweg war. Das „Flüstern“ auf „Crash Love“ war also vielmehr der Versuch, die Operation abzuwenden. Es half aber Alles nichts und nach der zugehörigen Tour kam Davok unter das Messer.

Havok09

Hat sich über all die Jahre die Stimme kaputt gemacht. Nun ist Havok wieder auf dem Damm.

Nun sind seither einige Jahre ins Land gezogen und um AFI wurde es still. Blaqk Audio veröffentlichten ein neues Album, AFI zogen aber nicht mit. Zu Beginn diesen Jahres dann ein erster Hinweis. AFI nutzen kryptische Videos um von sich wieder hören zu lassen. Man konnte die Botschaften aber letztendlich noch nicht genau deuten, hoffte aber inständig, dass es sich um ein anstehendes Album handeln würde. Ja, es kommt ein neues Album. Sogar schon im September werden AFI die neue Scheibe vorstellen, die bis jetzt noch keinen Namen hat. Aber die erste Single „I Hope You Suffer“ lässt auf etwas Tolles hoffen. In typischer AFI-Manier baut sich in 4:37 Minuten ein kleines Monster auf, welches vor allem durch die wiedergefundene Stimme von Davok lebt. Wir bleiben am Ball.

[soundcloud url="http://api.soundcloud.com/tracks/101344021" params="color=b40019&auto_play=false&show_artwork=true" width=" 100%" height="166" iframe="true" /]

Kategorien: MUSIK Peter

Tags: AFI I Hope You Suffer | permalink

Teile diesen Artikel: