Die Band passt in keine Schublade, und gerade das ist das Besondere an den zwei Musikern aus Columbus im US-Bundesstaat Ohio. Rock, Pop, Hip-Hop, Elektro, Rap und Texte, die es in sich haben: Twenty One Pilots bieten all das und noch mehr. Das Resultat? Ein unvergleichliches und harmonisches Musikerlebnis. Der Genre-Mix ist dabei einzigartig und außergewöhnlich. Deshalb bieten die Twenty One Pilots CDs so manche angenehme Überraschung.

Wie hat alles angefangen?


Angefangen hat alles mit einem Piano. Das Instrument, ein Geschenk von der Mutter, weckte das Interesse des kleinen Tyler Joseph. Der Junge beschloss noch in seiner High-School-Zeit, eigene Lieder zu komponieren und begab sich auf die Suche nach weiteren Musikern, um gemeinsam mit ihnen die Bühnen von Columbus unsicher zu machen. Für seine musikalischen Ziele opferte er sogar seine Karriere als Basketballspieler, denn er wollte fortan gar nichts anderes mehr machen als Melodien zu erschaffen. Der junge Tyler Joseph verbarrikadierte sich in seinem Zimmer und begann damit, eigensinnige Songs zu kreieren. Er verwendete dafür zahlreiche verschiedene Elemente der Pop-Musik. In seinen Werken verschmolzen unter anderem Pop, Rock, Hip-Hop und Elektro zu einer bislang noch nie dagewesenen Symbiose.

Tyler hatte das dringende Bedürfnis, mit seinem hausgemachten Crossover die Welt zu beglücken. Die ersten zarten Bühnenversuche verliefen jedoch eher schleppend, das Publikum zeigte noch zu wenig Begeisterung. 2009 heuerte Tyler Joseph den Schlagzeuger Chris Salih und Bassisten, Pianisten und Backup-Sänger Nick Thomas an. Daraufhin nahm das Musikprojekt konkrete Formen an. Die Band zog durch die Clubs der Stadt und machte sich durch ihre Live-Auftritte einen Namen. Schon nach kurzer Zeit war die Band in ganz Columbus bekannt.


Wann ging es so richtig los?


Da das Projekt trotz des steigenden Bekanntheitsgrades doch nicht so erfolgreich war wie anfangs erhofft, trennten sich die drei Musiker nach zwei Jahren. Tyler Joseph war aber nach wie vor von der Qualität seiner Musik überzeugt. Als Tyler Joseph schließlich den "House of Heroes"-Schlagzeuger Josh Dun mit ins Boot holte, ging es plötzlich steil nach oben. In den Folgemonaten begeisterten die zwei Musiker mit ihrem bislang noch nicht dagewesenen Elektro-Pop-Crossover immer mehr Fans in ihrer Heimatstadt Columbus.


Mit "Vessel" zum Durchbruch


Schon bald wurde die Musikindustrie auf das Duo aufmerksam. Das Label Fueled By Ramen bekam den Zuschlag und nahm die Musiker unter Vertrag. Im Jahr 2010 brachte die Band "Three Songs" heraus. Der große Durchbruch gelang der Band schließlich mit dem Album "Vessel", etwa ein halbes Jahr nach dem Erscheinen von "Three Songs", Anfang 2003. Der Elektro-Pop-Crossover bohrte sich tief in das Gehör, wie auch das nachfolgende Album "Blurryface" im Jahr 2015 bewies. Das Duo stürmte die schweizerischen, deutschen, britischen und österreichischen Charts. In den US-amerikanischen Albumcharts erreichte die Band den ersten Platz mit rund 150.000 verkauften Twenty One Pilots CDs.

Auch das im Jahr 2016 vorgestellte Lied "Heathens", das im Film "Suicide Squad" Verwendung fand, wurde kommerziell sehr erfolgreich. Zu den größten Erfolgen auf den Twenty One Pilots Alben gehört nach wie vor der Überfliegersong "Stressed Out", der für die beste Popdarbietung einer Zweiermusikgruppe die Auszeichnung der Grammy Awards 2017 erhielt. Für Tyler Joseph ist ein Traum wahr geworden. Die ganzen Jahre über hatte er versucht, Lieder zu schreiben, die er selbst gerne im Radio gehört hätte. Und nun lief seine Musik auf fast allen Stationen.


Fanartikel und Tonträger im Twenty One Pilots Online Shop


Neben den Twenty One Pilots Alben gibt es im Online-Shop von EMP auch verschiedene Fanartikel des US-amerikanischen Duos, zum Beispiel Bekleidung für Männer und Frauen, Accessoires und Schmuck. Charakteristisch für das Twenty One Pilots Merchandise ist das auffallende Logo der Gruppe. Laut den beiden Musikern bedeutet dieses ganz schlicht und einfach "Twenty One Pilots" - es symbolisiert den Wunsch der Menschheit einen Sinn und Zweck für alles Mögliche zu finden. Dabei hat das Logo für Tyler Joseph eine ganz eigene Bedeutung und somit auch einen Zweck, der eben nur ihm bekannt ist.

Neben dem Bandlogo gibt es auch das sogenannte Skeleton-Clique-Logo der Fans. Es setzt sich aus zwei abstrakten Figuren zusammen. Beide Figuren bestehen jeweils aus einer langen Linie mit drei Querstrichen in der Mitte. Die rechte Figur ist weiß und trägt einen skelettartigen Kopf, die linke Figur ist rot und erinnert mit ihren großen stilisierten Augen an ein Alien. Die Fans des Duos bezeichnet man als "Skeleton Clique". Das Sortiment im EMP Online-Shop wird von Zeit zu Zeit angepasst, sodass immer wieder neues Twenty One Pilots Merch im Angebot ist. Wer nichts verpassen möchte, schaut deshalb regelmäßig im Twenty One Pilots Online Shop von EMP vorbei.

Wenn du auf der Suche nach ähnlicher Musik bist, solltest du auch mal unser Merch und die Alben von Panic At The Disco oder auch von My Chemical Romance auschecken.

Weiterlesen
Seite 1 von 1