Neben den Studenten beheimatet Münster auch Long Distance Calling, die sich seit der Gründung im Jahre 2006 Postrock auf die Fahne schreiben. Der Begriff wirkt aber etwas zu starr, wenn man sich das Schaffen der Band betrachtet. Avantgarde Elemente sind ebenfalls vorzufinden, genauso wie Jazz, wenn man sich der Opener von "The Flood Inside" anhört. Grenzen scheinen nicht zu bestehen und dies zeigt sich auch im Touralltag von Long Distance Calling wieder. Je bunter die Zusammenstellung der Tourbegleiter ist, desto wohler fühlen sich die Herren anscheinend. Da werden Touren mit Anathema genauso bestritten wie Zusammenarbeiten mit Ex- The Haunted- Sänger Peter Dolving, Mit einer stetigen Weiterentwicklung erarbeitete man sich von "Satellite Bay", "Avoid The Light" und "Long Distance Calling" hin zu "The Flood Inside", welches zum ersten Mal in der Bandgeschichte einen festen Sänger vorweisen kann. Seither bediente man sich immer Gastsängern, die den ein oder anderen Song stimmlich vervollständigen sollten. "The Flood Inside" schrie aber regelrecht nach einem Mann, der bei mehreren Songs das Mikrophon in die Hand nahm, um eine weitere Ebene zu füllen. Und Long Distance Calling haben hiervon schon immer sehr viele auf ein Album gepackt. Immer eigenständig, aber auch immer eigensinnig haben Long Distance Calling ihren Weg gemacht und progressive Musik in Deutschland salonfähig gemacht. Aber auch international zollt man der Band Respekt.

Der EMP Shop hat für euch natürlich die Alben der Band im Sortiment, damit ein jeder geneigte Hörer sich selbst davon überzeugen kann, welche progressiven Alben diese Band zaubern kann.

Weiterlesen