Faith No More

Der Thron des 90er Jahre Crossover ist in festen Händen: Die Jungs von Faith No More gelten als DIE Gründungsväter des Crossover. Zusammen mit den Red Hot Chili Peppers haben sie ein ganzes Genre erfunden und in neue Sphären gebracht. Mit ihrem Album "The Real Thing" haben sie etwas völlig neues auf den Markt gehauen. Ein Mix aus Pop, Hardrock, Metal, Funk und Psychedelic - eine krasse Kombination die jedes Ohr zum Explodieren bringt (naürlich im positiven Sinne). Besonders durch Sänger Mike Patton schlug das Album ein wie ein verdammt fette Bombe.

Die Atombombe haben sie dann mit dem im Jahre 1992 erschienenen Album "Angel Dust" platzen lassen. Das Album hat nochmal alles übertroffen was der Crossover bis dato kannte. Der Mix aus den unterschiedlichsten Musikgenres wurde noch krasser und die Musik noch komplexer und zugleich eingängiger - ein unglaublicher Spagat der immer noch verdammt gut funktioniert. Angel Dust ist ohne Frage ein absolutes Meisterwerk des Crossover. Mit erhobenen Mittelfinger gegen den Mainstream kamen dann die Alben "King For A Day...Fool for a Lifetime" und "Album of The Year" raus. Und was soll man sagen? Die Jungs hauen auch hier wieder eine explosive Mischung aus unzähligen Musikgenres raus - krasser Scheiß, der wirklich auf ganz hohem Niveau ist.

Wenn ihr auf Faith No More steht, solltet ihr mal unseren EMP Faith No More Online Shop auschecken. Wir haben für euch die verschiedenen Faith No More Alben am Start.

Weiterlesen