Avantasia sind wohl das, was man insgeheim als den gelebten Traum nennt. Was Tobias Sammet, der ja an für sich schon mit Edguy sehr erfolgreich ist, mit seinem Soloprojekt ins Leben gerufen hat, ist nur umsetzbar, wenn man zu 150% dahinter steht. Dies zeigt sich schon eindrucksvoll durch die ersten Veröffentlichungen von Avantasia zwischen den Jahren 2001 und 2010. Mit „The Metal Opera“ beginnend und mit „Angel Of Babylon“ abschliessend, schufen Avantasia Power Metal im Stile von Opern. Gastsänger wurden verpflichtet, die die komplexen Songs mit ihren Auftritten verzieren sollten. Das Konzept ging auf und Avantasia sind nun erfolgreicher als zu Beginn ahnend. Neben Michael Kiske, reihten sich auf Eric Martin, Jørn Lande und Ronnie Atkins in den Reigen ein, um die begehrten Sprechrollen zu ergattern. Die „Welt jenseits der menschlichen Vorstellungskraft“ wurde eine Welt, die greifbar ist, aber dennoch schwer zu beschreiben. Zu einzigartig und fiktiv sind die Alben ausgefallen und gerade die „Scarecrow“- Trilogie verdeutlicht dies eindrucksvoll. Als diese Trilogie im Jahre 2012 beendet wurde, wardie Angst groß, dass Sammet Avantasia ad acta legen könnte. Mit „The Mystery Of Time“ zeigte er aber im Folgejahr, dass er agiler und erfrischender zur Sache geht, als es bisher schien. Avantasia leben ihren Traum weiter. Das komplette Sortiment von Avantasia gibt es selbstredend auch in unserem EMP Shop. Neben den Tonträgern findet man auch hier die Blu-Ray zu „The Flying Opera“.

Weiterlesen